Innenraumpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innenraumpflege

      Ein sauber und gepflegter Innenraumm ist Imagpflege und Wertschätzung

      Der Fahrzeuginnenraum wird kaum so intensiv gepflegt wie der Lack, der Motor oder die Felgen, nur wird dabei übersehen dass der genauso Aushängeschild des Wagen ist


      Fleckige Polster, schmudelige Seitenverkleidungen, dreckige Teppiche, unhygienische Schalter sind bei manchen leider an der Tagesordnung.
      Seitenfächer werden für die Müllablagerung benutzt.


      In kaum einem Wohnraum trifft man soviel Unsauberkeit an wie im Innenraum eines Autos.


      Nur wenige Fahrer wissen, dass die Innenreinigung mehr beinhaltet wie das monatliche Saugen des Innenraums


      Der Schmutz muss bevor man ein Reinigunsmittel benutzt entfernt werden, ansonsten können sich beim Gebrauch der Reinigungsmittel eine klebrige Oberfläche bilden.
      Mit Scheibenreinigen von innen und Duftbäumchen aufhängen ist es nicht getan. Nur schon das Aufhängen eines Duftbäumchen sollte Anlass zur sorge geben


      Ein sauberer gepflegter Innenraum ist keine Frage des Geldes sonder nur der Kniffe wie Reinigen


      Die schnelle Expressreinigung


      Werkzeug:
      Microfasertuch, Pinsel, ein fusselfreies Tuch oder auch eine Küchenpapierrolle, Staubsauger mit Fugendüse.


      An Tankstellen, Waschanlagen oder SB-Waschplätzen kannst du gegen kleines Entgeld einen Staubsauger benützen. Geht auch zu Hause mit dem Eigenen
      Beim Microfasertuch sei erwähnt dass es chemiefrei ist. Wer Reinigungsmittel sparen will sollte dieses Tuch benutzen.
      Das Microfasertuch muss aber immer gut ausgespült werden, ansonsten verliert es seine Reinigunskraft.
      Bei stärkeren Verschmutzungen an Schalter oder Lenkrad ist ads Microfasertuch aber auch kein Erstz für Reinigungsmittel.


      Auf gehts:
      Für eine schnelle Expressreinigung benötigt man ca. 20-30 Minuten, kommt auf die Rauch-Kaffe-Plauderpausen an,
      die vorangegangene Fahrzeugwäsche ist da nicht eingerechnet.
      Beginnen wir beim Kofferraum, entferne alle beweglichen Teile aus dem Raum. Staubwischen erfolgt vor dem Staubsaugern und zwar dass alle herumfliegenden und herunterfallenden Staubpartikel mit dem Staubsauger restlos entfernt werden können.
      Die Seitenfächer dürfen auch hier nicht vergessen werden.
      Die Ränder der Kofferraumklappe mit einem sauberen Tuch trockenwischen.


      Tipp:
      Mit einem trockenen Pinsel alle Stauppartikel aus Ritzen und Fugen der Kunststoffabdeckungen von oben nach unten entfernen.
      Das Mikrofasertuch mit klarem Wasser ausspülen und alle Kunststoffteile von oben nach unten abwischen.


      Am Schluss die Kofferraummatte absaugen.
      Wichtig: Bei Fahrzeugen mit Heckklappe zuerst die Hutablage und die obere Kante der Rücksitze reinigen. Beim Kombi zuerst das Kofferraumrollo (falls Vorhanden)


      Nun beginnen wir mit dem Innenraum im hinteren Fahrzeugbereich.
      Zuerst die hinteren Türen, danach alle im Rücksitzbereich befindlichen Kunststoffverkleidungen von oben nach unten mit dem Pinsel und Mikrofasertuck entstauben. Dann reinigen wir so den Mittelholm, die Sitzverstellung, Sitzumrandund (aus Kunststoff). Den Sitz nun ganz nach hinten schieben. Die im Teppichbereich befindliche Sitzschiene reinigen. Da sammelt sich mit Vorliebe der Schmutz an.
      Als nächst die Fahrerseite. Beginnen wir wieder mit der Türe, auf die Türgriffe besonders achten
      Setze dich ins Auto und entstaube das Armaturenbrett von oben nach unten bis zur Mittelkonsole. Schalter und Hebel nicht vergessen
      Die Lammelen und Lüftungsschlitze sollten wärend des entstaubens bewegt werden.


      Tipp: alle Displays und Chrom- oder Holzausstattungen mit einem weichen, trockenen Tuch nachwischen. Durch das feuchte Mikrofasertuch könnten Spuren entstehen.


      Tipp für Raucher:
      Den Aschenbecher entfernen, entleeren (natürlich in eine Mülltonne).
      Nun den Aschenbecher mit Scheibenreiniger einsprühen und die Innenfläche mit einer alten (nicht mehr im Gebrauch) Zahnbürste bearbeiten.
      Den Aschenbecher mit Wasser ausspülen und mit einem Tuch trockenreiben.


      Weiter gehts:
      Das Lenkrad mit eine halben Umdrehung nach links und rechts drehen, so kann man es rundum abwischen.
      Auch die Lenksäulenabdeckung von Schmutz und Staub befreien.
      Die Sonnenblende auf schmudelige Fingerabdrücke kontrollieren und die Rückspiegelschale (mit Halterung) und die Sonnenblende (sofern die aus Kunststoffist) abwischen.
      Wenn du mit der fahrerseite fertig bist, entstaube die Beifahrerseite genauso.


      Wenn alle Kunststoffteile entstaubt und abgewischt sind, wird der Innenraum ausgesaugt.
      Auch hier wieder hinten anfangen und nach vorne arbeiten. Nicht vergessen: die Türen und Seitenverkleidungen.


      Tipp: Rücksitzlehne nach unten klappen und auch hier saugen. (wer dort Geld findet darfs behalten)


      Bearbeite die Sitzfläche der Sitze, vor allem des Fahrersitzes sorgfälltig, auf denen wirst du den meisten Schmutz finden.
      Beim Teppich beginnt man auch von oben nach unten zu saugen nun die Teppichseiten rundherum und danach von vorn nach hinten.
      Sauge mit der Fugendüse so weit unter die Vordersitze bis du Wiederstand spürst oder einfach nicht mehr weiter drunter kommst.
      Unter den Vordersitze hat es oft ungeahnte Verschmutzungen und manchmal erweissen sich die Sitze auch als wahre Schätze und schon lang vermisstes taucht auf


      Tipp:
      Um die Teppiche von tieferem Schmutz zu befreien, Teppiche mit einer harten Bürste von Schmutz und Sand befreien.


      Gummimatten sollten ebenso abgesaugt werden


      Auto wieder einräumen und das sauber Kunstwerk bewundern



      Standart-Innenreinigung


      Bei der Standard-Innenpflege werden die Kunststoffteile nach der Reinigung noch mit einem Kunststoffreiniger abgewischt. Dies sollte so alle 2 Monate erfolgen.
      Der Mehraufwand gegenüber der Expressreinigung beträgt etwa 15 Minuten.


      Tipp: wirklich nur sauber gereinigte Kunststoffteile mit einem Kunststoffreiniger abwischen ansonsten konserveirst du den alten Schmutz nur und bringst in nicht mehr weg. Den auch wenn das Ding Kunststoffreiniger heisst, reinigt es nicht sondern versiegelt nur. Umbedingt beachten
      ""

      Liebe Grüsse

      Roger :thumbup:


      C-HR Trend Hybrid, LED Packet, Navi, Chrompaket, Rot mit schwarzem Dach

    • Hallo RogerM,

      Könntest du bitte auch so einen Thread zur Scheibenreinigung machen?

      Ich habe ein Problem und komme da nicht weiter... Hintergrund ist der: Auf meinem Fahrzeug befinden sich Rückstände vom Etikett ( Kleber ) mit der Fahrgestellnummer und eine dreistellige Zahl, die man nur sieht, wenn es beschlägt oder wenn man dort z. B. Scheibenreiniger drauf macht. Habe jetzt schon drinnen und von außen die Scheibe gereinigt und alle möglichen Scheibenreiniger ausprobiert ( Kaufland, Rossmann , Lidl, Tuga Chemie ) ohne Erfolg.

      Bitte, hat jemand ne Idee?

      Mit Isopropanol wollte ich eigentlich nicht ran gehen...

      Liebe Grüße
      Katrin

    • Kann ich dir gerne machen Katrin
      Wobei du Isp benutzen kannst, da passiert nichts. Der Alkohol verfüchtigt sich so schnell das es gar keine Zeit hat um etwas anzugreiffen.
      Wird vielfach in den Spitäler zur Handdesinfektion gebraucht.

      Liebe Grüsse

      Roger :thumbup:


      C-HR Trend Hybrid, LED Packet, Navi, Chrompaket, Rot mit schwarzem Dach

    • Das sind Rückstände vom Kleber
      Ich würde hier einen Reinigungsschaum benützen.
      Die Stelle etwas einschäumen danach mit einer Rasierklinge die Stelle reinigen. Im ca. 45° Winkel über die Scheibe mit leichtem Druck fahren, so entferst du die Klebereste vollständig.
      So nun mit etwas Ips oder Reinbenzin (wobei Frauen ja auch Nagellackentferner, aber Atzeton haltig) benutzen.
      Danach die Scheibe wie gewohnt reinigen. Nun sollte es restlos sauber sein.

      Liebe Grüsse

      Roger :thumbup:


      C-HR Trend Hybrid, LED Packet, Navi, Chrompaket, Rot mit schwarzem Dach


    • Bloß aufpassen, dass du mit dem Alkohol oder gar dem Nagellackentferner nicht mit Kunststoffteilen in Berührung kommst. Das mögen die nämlich gar nicht.

      Gruß
      michhi

      Bestellt am 17.07.2017, Abholung 26.09.2017 :D

      C-HR Lounge, Hybrid, Mysticschwarz, Vollledersitze, JBL-Premium-Sound-System, LED Paket, Navigationssystem

    • Zum Entfernen von Kleberesten empfehle ich Terpentinölersatz. Gibt es im Baumarkt. Stinkt zwar, aber entfernt Klebereste fast mühelos.
      Danach trockenwischen und noch einmal mit Scheibenreiniger drüber gehen.

      Beste Grüße
      Harlekin

      Toyota C-HR Hybrid Lounge, Marlingrau, LED, JBL, Leder, Touch & Go, EZ 03/2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harlekin ()

    • Terpentin, und vor allem Alkohol, kann schon grenzwertig werden und mal schnell Kunststoff angreifen. Ich greife hier gerne mal zu Lampenpetroleum. Durch die ölige Konsistens gibt es keine Probleme mit Kunststoffen.

      Gruß
      michhi

      Bestellt am 17.07.2017, Abholung 26.09.2017 :D

      C-HR Lounge, Hybrid, Mysticschwarz, Vollledersitze, JBL-Premium-Sound-System, LED Paket, Navigationssystem

    • Habe heute die Piano Black Kunststoffteile mit Meguiar's Interior Cleaner und nem Lupus Microfasertuch gereinigt.

      Das ist die ideale und schonende Reinigung der empfindlichen Kunststoffteile.

      Dateien
      C-HR HSD Team D LED-Paket & Navigation
      Marlingrau metallic
      Sommer: 18" Lounge-Felge
      Winter: 18" CMS C8-Felge
    • Des Meguiar's reinigt gut und weist kurzzeitig den Staub ab.

      Einfach auf ein Microfasertuch aufsprühen und die Kunststoffteile abwischen.

      Hat zudem einen UV-Schutz und hinterlässt einen angenehmen Duft.

      Ich benutze seit Jahren nichts anderes mehr.

      C-HR HSD Team D LED-Paket & Navigation
      Marlingrau metallic
      Sommer: 18" Lounge-Felge
      Winter: 18" CMS C8-Felge
    • Meister Joda schrieb:

      Zieht es nach deiner Pflege nicht mehr so den Staub wie ein Magnet an ?
      Für die glatten Oberflächen kannst du mal Speed Wipe von Chemical Guy ausprobieren. Das hat antistatische Wirkung.
      Was ich noch am testen bin ist das QED von Angelwax.
      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi
    • Chemical Guys Produkte sind auch top @Nera.

      Hab das Mr. Pink Waschgel.

      Ebenfalls sind die Produkte von ValetPro sehr zu empfehlen Bsp. das Allroundmittel Citrus Bling.

      C-HR HSD Team D LED-Paket & Navigation
      Marlingrau metallic
      Sommer: 18" Lounge-Felge
      Winter: 18" CMS C8-Felge