Radbolzen abgerissen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Radbolzen abgerissen

      Tja wie der Titel es schon sagt. Heute hat sich ein radbolzen verabschiedet.
      Gehe mal von einem Material Fehler aus.
      Hat das schon mal jemand gehabt ?
      [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/34062285mz.jpg]
      Ach und die Aufhängung sieht laut meinem Reifen Menschen für das Alter schon Katastrophal aus

      ""
    • Beim C-HR nicht, aber beim Previa hatten wir das schon mal. Würde auch vermuten, dass die Muttern mit zuviel Drehmoment angezogen wurden.
      Natürlich kann es sich auch um einen Materialfehler handeln.

      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi
    • Das ist mir in der letzten Woche ebenfalls passiert, trotz Benutzung eines Drehmomentschlüssel. Ich hatte mich genau an die 107Nm gehalten. Die Radmutter schien noch nicht fest zu sein und ist mit der nächsten Umdrehung abgerissen. Eine zweite Radmutter ist "durchgerutscht". Google-Recherchen deuten darauf hin, dass es bei einigen Modellen ein bekanntes Problem ist. Der FTH hat wissentlich gelächelt. Die Reparatur wurde im Rahmen einer Inspektion mit 42 Eur berechnet, der Randbolzen kostet 3,19 Eur.
      Seid also vorsichtig beim Radwechsel, wenn die Radmutter nach dem Anziehen mit Drehmoment noch lose erscheint !

    • Glaub ich behalte den Fiat Punto Bj 2007 von meinem Sohn. Der Karren läuft,reisst nichts ab und als Navi leg ich mein altes Samsung Note rein. Kostenlose offline-Navi-Europa-App läuft stabil seit Jahren. Da ist nichts mit offroad fahren wie beim C-HR.
      Optik hat beim Kauf gesiegt-Technik/Material ist Schulnote ×

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meister Joda ()

    • Also meine reifenwerkstatt ist vom Fach und stellt auch immer alles um.
      Die Mutter hat durch gedreht die ganze Zeit. Beim von Hand anziehen kam dann das knacken und fertig ist der Mist. Man sieht bei dem Bolzen selbst das in der Mitte an der Bruchstelle es sehr hell ist.
      Bin kein Fachmann , aber da würd ich auf schlechtes Material schließen.
      Sobald ich den dicken mal von unten seh mach ich auch vom Träger ein Bild. Das hab ich gestern vor Ärger vergessen.
      So sieht nichtmal mein Yaris nach 9 Jahren aus!!!
      Was ist den los bei Toyota ☹️

      Milwa schrieb:

      Auf dem Bild sieht das nach einem Gewaltbruch aus... ist die Schraube beim Radwechsel abgerissen? Mit wieviel Nm hast du die Bolzen angezogen?
      Gruß
      Walter
      macht alles mein Reifenhändler.
      Ja das war das letzte Rad. Werden erst locker drauf geschraubt und nacher nochmal mit dem drehmoment Schlüssel angezogen. Beim ansetzen ist sie schon durch gedreht. Drehmoment Schlüssel war dann das knack zu hören.
      Hab selbst mal beim Yaris von Hand einen Bolzen abgerissen , aber da war deutlich mehr Kraft anzuwenden.
    • Oje. Das ist nicht schön. Jetzt wo wieder der wechsel auf die Winterbereifung ansteht, macht sowas nicht froh.

      Zur Rostproblematik des Unterbodens haben wir uns ja auch schon geäußert:

      Korrosionsschutz nötig ?

      Dachte aber bisher, ich bin da ein trauriger Einzelfall. Wenn das jetzt doch noch häufiger auftritt, verstehe ich nicht, was mit Toyota plötzlich los ist ?( .

      Gruß
      michhi

      Bestellt am 17.07.2017, Abholung 26.09.2017 :D

      C-HR Lounge, Hybrid, Mysticschwarz, Vollledersitze, JBL-Premium-Sound-System, LED Paket, Navigationssystem

    • CaHRdriver schrieb:

      Du bist in einem Forum. Das ist normal, dass über das Negative tendenziell zuerst berichtet wird. Lass dich davon nicht beirren.
      ist schon klar.Ich fahr auch Möppi und da bin ich auch im Forum :)
      Aber dass man nach über 1 Jahr immer noch die gleichen Probleme hat ist schon mehr als grenzwertig.
      BTW:
      Rost.... das Wägelchen kommt doch in ein Bad damit KEIN Rost angreifen kann??
      Ich such mal den Rost-Thread :D

      Ich mag ja unseren Blauen,vielleicht werden wir noch Freunde :whistling:
    • Meister Joda schrieb:

      Rost-Bolzen-Navi-Reifendruck... glaub ich dreh durch????
      Rost
      = Verantwortlichkeit bei Toyota > abwarten, ob sich momentan oberflächlicher Rost wirklich als gravierend herausstellen sollte. Also: bei dem Erkennen frühzeitig, beim Verkäufer, als Mangel, anmelden, damit, auch bei späteren Garantieforderungen, eine frühere Mängelanzeige nachweisbar ist. Ich hab mir so ein Mängelformular entworfen. Das bekommt der Händler, damit deutlich und nachweisbar ist, was ich wann bemängelt habe.
      Und Verantwotlich dafür? Ggf. Toyota, wenn sie das Teil selbst produziert haben. Wenn das Teil zugekauft wurde, dann allerdings nicht ....

      Radbolzen:
      Im Schadensfall ist derjenige Ansprechpartner, der die Reifen montiert/demontiert hat. Auch Montagebetriebe können Fehler machen. Dann setzen die das eben (kostenfrei) instand!
      Wenn da ne Weigerung auftaucht, wirds natürlich schwieriger. Ob die Rechtschutzversicherung ne Materialprüfung bezahlen würde, um rauszufinden, ob Materialfehler oder Fehlmontage???
      Bei nem Materialfehler ist zwar der Händler/ggf. auch Toyota, der Ansprechpartner aber nicht der wirklich Verantwortliche. Die Radbolzen werden zugekauft.
      Da kannste "durchdrehen" aber eben nicht bezogen auf Fertigungsmängel von Toyota ... ;)

      Navifehler:
      Reklamieren und auf Nachbesserung bestehen. Wenn dies, nach mehrmaligen Nachbesserungsversuchen, nicht abgestellt wird, dann würde ich auf einen Teileaustausch bestehen und den ggf. anwaltlich durchzusetzen versuchen. Son Navi ist schließlich deutlich teurer, als ein Radbolzen.
      Bei nem Navifehler ist zwar der Händler/ggf. auch Toyota, der Ansprechpartner aber nicht der wirklich Verantwortliche. Die Navigeräte kommen auch von einem Zulieferer.
      Auch hier kannste "durchdrehen" aber eben auch nicht bezogen auf Fertigungsmängel von Toyota ...

      Reifendruck:
      War da was??? Wenn ja, Link zu einem Thema??? (Bitte !!)
      Und auch wieder hier:
      Ansprechpartner = Händler/ggf. Toyota!
      Verantwortlich: Hersteller des fehlerhaften Teiles ....

      Was bleibt nun also vom "dramatisch" zu lesenden "glaub ich dreh durch????". M.M.n., wenig ...

      Abgesehen davon, dass durchdrehen/ärgern usw. nichts ändert und auch nicht "lohnt". Insbesondere Letzteres sehe ich, nach Infarkten und Reanimation, Gott Lob, deutlich gelassener. Ich registriere sowas lediglich noch und überlege, ob ich das sofort oder später unserem Anwalt gebe! :D
      :D Wir fahrn, fahrn, fahrn, nicht nur auf der Autobahn ... :D
      Mit C-HRistophorus, Ausstattung "Team Deutschland", Marlingrau Metallic ....