Radbolzen abgerissen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich habe beim selbst wechseln der Räder das letztemal beim 1200 Käfer Baujahr 1963 Paste oder Fett an die Schrauben.

      Weder mein Reifenservice noch ich selbst machen da irgendwas drauf.

      Anziehen mit dem Drehmomentschlüssel und um das gewissen zu beruhigen nach ein paar 100km Kontrolle, ist beim Teifenhändler mit im Preis.

      Nie eine Schraube festgefressen oder abgerissen.

      ""
    • Also mir ist vor etwa 4 Jahren auch mal einer beim eigenen Räderwechsel aufm Yaris P1 abgerissen. Beim Losdrehen der Mutter war plötzlich der Dorn mit ab... Der P1 hatte damals pro Rad noch 4 Gewindeschrauben in der Radnarbe, wo außen dann nur Muttern raufgedreht wurden. Also bin ich sofort noch mit der 3-Schrauben-Narbe zum FTH gehumpelt-schlichen und dort hat man mir sehr schnell eine neue 4. Gewindeschraube wieder eingesetzt, plus 4 neue Radmuttern! :thumbup:

      Beim C-HR lasse ich die Kompletträder lieber vom FTH wechseln, weil ja kein Bordwerkzeug und Wagenheber mehr vorhanden ist, wegen RDKS und auch fürs regelmäßige Auswuchten. :)

      C-HR Hybrid 2019, Team Deutschland, Platin-Silber, Navi :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silver Surfer ()