Felgen wechseln trotz RDKS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Theoretisch sollte der Temperatur Unterschied im zusammenhang mit Druck zu/ Abnahme kompensiert werden.

      In der Praxis funktioniert dies offensichtlich nicht.

      Deshalb sollte der reifendruck bei 2.0 bar abgespeichert / geresetet werden und dann auf den gewünschten Druck gepumpt werden. Unter 2 bar lässt sich die reifendruck Speicherung / reset nicht durchführen. Habe ich mehrmals bei unserem Fuhrpark ausprobiert.
      Wenn dann bei 2.0 bar gespeichertem system die orange reifendruck Lampe leuchtet, ist dann übrigens wirklich zu wenig Luft drin.

      Den luftdruck auf 0.1 oder gar 0.05 bar genau einstellen zu wollen kann man sich schenken. So genau geht's eh nicht. Ausserdem hats 4 verschiedene Sensoren mit je einem messfehler plus das zum Pumpen verwendete reifendruck Manometer mit messfehler plus fehlerquelle Mensch.

    • Absolut waren es bei 0 Grad 2.0 bar rundrum.

      Sollte die Werkstatt 2.5 eingestellt haben und dies bei 20 Grad, dürften nach Tabelle rund 0.2 Bar Unterschied sein.

      Ist nicht, sondern 0.3 bis 0.4, also ist der Rest Standverluste.

      Leider zeigt Toyota die einzelnen Reifen nicht an und ich hatte keine Zeit und Lust den OBD Adapter anzuwerfen.
      Warum der Alarm kam, keine Ahnung?

      Kalibriert habe ich heute, natüüürlich