Verkehrszeichenerkennung Ausfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ein funktionierendes RSA zeigt das aktuelle Schild an.
      Das Kartenmaterial kann gleich sein, ist aber systembedingt mindestens 1 Q alt, bei Toyota eher noch älter, weil die einfach zu lange brauchen um neues Material zu implementieren.

      Denkt alleine an die Baustellensituation.

      Andere Navi Hersteller oder KFZ Hersteller machen wohl eine Vorrangschaltung für diese Situation rein.

      D h. es wird eine Geschwindigkeit angezeigt. Prio hat das Schild/Kamera [gleiches Baujhr Tiguan]

      ""
    • Hallo hier eine Aussage vom TÜV Thüringen zum Tempolimit. Einige Infos waren mir noch unbekannt bzw. habe die Varianten so noch nie auf der Strasse gesehen. Dann hat Toyota für D ja einiges nachzuholen. Jetzt weiss ich warum künstliche Intelligenz auch bei RSA so notwendig ist. Gibt es zu RSA was ja ab 2021 europaweit bei Neuwagen vorgeschrieben ist, einheitliche länderübergreifende Vorgaben?

      "Wie lange gilt ein Tempolimit?

      Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der häufigsten Unfallursachen. So gelten auf vielen Straßen Tempolimits - selbst auf den Autobahnen sind Geschwindigkeitsbeschränkungen und viele entsprechende Schilder längst die Regel, erläutert der Tüv Thüringen.
      Doch ab wann ein Tempolimit nicht mehr beachtet werden muss, sorgt immer wieder für Verwirrung. Hebt schon eine Autobahnauffahrt oder ein Parkplatz ohne folgendes Tempolimit-Schild die Beschränkung auf? K..... R... vom Tüv Thüringen führt durch den Tempo-Schilder-Wald.
      „Generell darf laut StVO nicht schneller als die angegebene Höchstgeschwindigkeit gefahren werden. Die Geschwindigkeitsbeschränkung beginnt mit dem Verkehrszeichen 274.” Das runde rotgerahmte Schild gibt die zulässige Höchstgeschwindigkeit in km/h an. „Das Tempolimit ist erst dann beendet, wenn es durch ein entsprechendes Aufhebungszeichen aufgehoben oder durch ein anderes Gebotsschild verändert wird”, so R..... Damit seien auch andere geschwindigkeitsregelnde Verkehrsschilder gemeint, etwa das gelbe Schild am Ortseingang.
      Das bekannte schwarzgerahmte Aufhebungsschild ist rund mit fünf schwarzen Querstreifen auf weißem Grund. Ohne Geschwindigkeitsangabe hebt es sämtliche Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote auf. Bei der Aufhebung eines konkreten Limits wird die graue Ziffer für die bisherige Höchstgeschwindigkeit von den schwarzen Streifen durchgestrichen. Eine Einmündung, Kreuzung oder Auffahrt ist also kein Freifahrtschein. Das Gleiche gilt übrigens auch für Überholverbote.
      Es gibt aber auch streckenbezogene Tempolimits, die nicht durch ein Aufhebungszeichen gekennzeichnet werden müssen. Etwa, wenn das Verbot nur für eine kurze Strecke gilt und ein Zusatzzeichen die Länge angibt, beispielsweise für 400 Meter. Auf dem kleinen schwarzeingerahmten Schild mit weißem Hintergrund steht dann „400 Meter” mit jeweils einem schwarzen Pfeil nach oben links und rechts neben der Längenangabe. Das Limit endet nach dieser Strecke automatisch.
      „Eine andere Variante sind Beschränkungen, bei denen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Verbindung mit einem Gefahrzeichen angegeben ist”, erklärt R.... Zum Beispiel im Bereich einer Baustelle oder vor einer gefährlichen Kurve. Auch diese werden nicht durch ein Aufhebungsschild beendet. Ist aus der Örtlichkeit zweifelsfrei klar, dass die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht, ist die Beschränkung aufgehoben."


    • wir sind in den letzten Tagen durch 3 Länder gefahren.

      Gleiche Schilder, gleiche Regeln.
      Ich rede von 1 zu 1.

      Nö.....

      Die haben das in über 50 Jahren nicht hinbekommen, die bekommen das auch in den nächsten 10 nicht hin.

      Manchmal neige ich dazu die Briten zu verstehen und das als eingefleischter Europäer.

      Das autonome Fahren wird an diesem bürokratischen Unvermögen eher als an der Technik scheitern.

      Ortsschilder......!

    • chrwup1 schrieb:

      Eine Einmündung, Kreuzung oder Auffahrt ist also kein Freifahrtschein. Das Gleiche gilt übrigens auch für Überholverbote.
      Da kann ich aber immer sagen... ich bin von der Kreuzung/Einmündung gekommen... und da war dann kein Schild....

      also quasi "Aufhebung" !!

      nun ist er da : C-HR Hybrid Style Selection in novaweiss perl, Dach schwarz, Leder + LED, Navi, AHK :thumbsup: HURRA !! :thumbsup:
      vorher:
      Honda HR-V Automatik, weiss (leider Totalschaden) :evil:
      Citroen Berlingo
      Citroen Grand C4 picasso
      davor 30 Jahre lang diverse BMW 5-er Touring

    • awonder13 schrieb:

      Gleiche Schilder, gleiche Regeln.
      Ich rede von 1 zu 1.

      Nö.....

      Die haben das in über 50 Jahren nicht hinbekommen, die bekommen das auch in den nächsten 10 nicht hin.

      Manchmal neige ich dazu die Briten zu verstehen und das als eingefleischter Europäer
      Quatsch, was glaubst du was los wäre wenn in Brüssel 110 auf Autobahnen und 90 auf Landstraßen europaweit beschlossen würde?! Ist technisch auch völlig unnötig, das Auto weiß ja wo es ist und welche Regeln gelten. Ist Toyota nur zu teuer das durchzuprogrammieren

      Hybrid Style marlingrau 6/2017 - viva la recuperación