Facelift und 2.0er Motorisierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lt. Toyota wurde auch am Geräusch- und Vibrationsniveau gearbeitet.

      Bereits bei anderen HSD Modellen mit größerem Hubraum (RAV, Lexus IS h) ist das Geräusch bei starkem Beschleunigen wesentlich angenehmer, meiner Meinung nach.

      Das ist natürlich subjektiv und wird von jedem anders empfunden.
      Ich werde das Facelift auf jeden Fall mal zur Probe fahren.

      ""
    • Neu

      Was ist alles bei deinem C-HR kapput?
      Welcher Motor und Paket?

      Meiner ist 1.2T AWD C-HIC (top Ausstattung AT), habe keine Extras drauf.

      20.000km, bis jetzt habe ich:
      1. Geräusche in der Rechte Tür (sie müssen es anschauen bei Toyota)
      2. Radar für Abstand fällt immer wieder aus, bei nasse Strasse, Regen, immer (müssen sich auch anschauen bei Toyota)

      Sonnst alles super. Auser Technik (Multimedia), die in 2001. cool und gut war - aber in 2019. ist sie langsam,
      schlecht, und einfach shit.

      (Entschuldigung für mein Deutsch)


    • Neu

      Ich stänker nicht rum. Tut mir leid wenn das so rüber gekommen ist.
      Ich bin sehr zufrieden mit meinem C-HR und denke nicht im Traum daran Ihn zu verkaufen :love:
      Irgendwann wird der Tag kommen an dem ich mich vom C-HR trennen muss, denn nichts hält ewig.
      Ich versteh nur nicht warum man alle paar Jahre das Auto wechseln möchte obwohl alles in Ordnung ist.

      Naja wieder zum Thema:
      Den 2.0L Hybrid vom Corolla bin ich nocht nicht Probegefahren.
      Die Geräuschentwicklung und der Verbrauch würden mich sehr interessieren.

    • Neu

      Der 2lh bei Corolla ist super, aber ich warte auf 2.5lh von RAV4 - der hat auch AWD,
      zwei elektro-motoren auf jeden hinter-rad - so spart man Benzin und bei bremsen ladet der Akku schneller auf.

      Ich denke ich fahre meinem C-HR bis 500.000km, dann geht er ins Museum :)
      Mache circa 35.000km/Jahr +/- 5.000km, das macht 12,5 bis 14 Jahren.
      (falls er nicht verrostet)

    • Neu

      Nur zum Arbeiten mache ich pro Woche circa 460km.
      In 50 Wochen ist das 21.500km.

      Kroatien und zurück sind es circa 1.300km, ohne dass ich wo hinfahre.
      Das 3-4x in Jahr, macht 5.200km.

      21.500
      +5.200
      =
      26.700km -> nur zum Arbeiten und nachhause.

      Und circa 10.000-13.000km privat fahren.

      Bis jetzt habe ich 20.000km in 8 Monate gemacht, das ist 2.500km/Monat,
      und macht genau 30.000km/Jahr. (muss noch minimal 1x nach Kroatien in 4Monate)

      Hoffe auch das problemlos alles klappt! 1.2t macht in Auris auch 350.000-400.000km ohne Probleme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Valnjes ()

    • Neu

      Zwar schade, dass der C-HR nicht mit der neuen Multimediaeinheit nachrüstbar ist, aber daran geglaubt hatte ich auch nicht wirklich. Die Verbindung zur restlichen Fahrzeugelektronik ist eben leider doch sehr komplex. Aus gleichem Grund gibt es vermutlich leider auch nichts passendes für den C-HR von Zenec (ACR). Hier wäre ich nämlich durchaus bereit gewesen, bis zu 900 € mit Einbau zu investieren. Ist leider beides nicht möglich, also bleibt mein C-HR wie er ist.

      Allerdings schwanke ich derzeit, ob ich im nächsten Sommer auf die neue Generation C-HR gehe, oder ihn - wenn dann viele Jahre - weiter halten werde. So ganz schlecht finde ich ihn ja auch nicht! :thumbup:

      Ich rekuperiere mich reich - wer zu früh bremst zahlt an der Tanke drauf! :D

      Seit 21.09.2018:
      Toyota C-HR Style Selection Hybrid "metal stream grau metallic", Dach/Spiegel schwarz metallic, Modell 2019
      + LED-Paket (Voll-LED-Beleuchtung vorne und hinten inkl. LED-Nebler), innen LED nachgerüstet + alle Assistenzsysteme + Volllederausstattung + T2P&Go