CH-R - Erfahrungen, positiv wie negativ - zudem Vergleich zum Nachfolge Auto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CH-R - Erfahrungen, positiv wie negativ - zudem Vergleich zum Nachfolge Auto

      Hi zusammen,
      mein C-HR hat mich vor einem Monat verlassen. Das Auto war nun gut 2 Jahre alt, davon ein halbes Jahr bei mir.

      Positiv zu bewerten:
      Der 1,2 T liegt bei einem Verbrauch von 6,5 - 7 Liter - das ist, für diese Bauform und das Gewicht, ziemlich gut.
      Die Verarbeitungsqualität innen ist OK. (Vor einigen Wochen hätte ich noch gut gesagt, aber ich erkläre noch warum nur noch "OK")
      Die Optik ist bisher noch einzigartig.

      Negativ zu bewerten:
      Obwohl der C-HR mein neustes Auto bisher war, war ich in dem halben Jahr insgesamt 6!!! mal (alles Garantiefälle) in der Werkstatt.
      Neben knackenden Gummidämpfern war auch eine gerissene Scheibe (Spannungsriss) dabei.
      Meine Toyota Werkstatt vor Ort hat sich bei den Reparaturen dann noch wirklich recht besch... eiden angestellt.

      Der Vergleich:
      Ich fahre jetzt einen BMW i3 (Lade vorwiegend zuhause, Solarzellen auf dem Dach).
      Verarbeitungsqualität: Nun habe ich den Vergleich, BMW ist echt einige Klassen besser. Da geht noch einiges Toyota.
      Was besonders hervor sticht: Das Navi bzw. Entertainment System ist im C-HR, nun im direkten Vergleich gesehen,
      wirklich Vorsintflutlich. Der BMW ist älter, aber ein ganz anderes Universum was das angeht.

      Insgesamt hat mir der C-HR schon Spaß gemacht, die vielen Garantiefälle trüben das Bild, und insgesamt auch meine
      Erwartungen die ich an einen Toyota hatte, ein bisschen.

      Mal sehen wie die nächste Generation ausschauen wird... :)
      Allzeit Gute Fahrt.

      ""
    • Na ja, egal ob doppelt so teuer oder nicht. Eine vernünftige MulitMediaEinheit kostet einen Hersteller nicht die Welt. Da gibts auch in älteren Kleinwagen anderere Hersteller schon besseres.
      Die Blockade von Android und iOS von Toyota habe ich nie verstanden.
      Aussage war ja immer: Man will da was eigens anbieten...dass haben se dann aber wohl vergessen zu entwickeln. Nun springen sie ja wohl doch noch auf den Zug auf...

      Zur Qualität kann ich nur sagen: Ich hatte in 22 Jahren Toyota bisher nur einen Defekt (XenonLicht im Auris1) habe die Autos aber auch nur max. 5 Jahre gefahren.
      Also da passte es für mich immer. Der HSD ist weiterhin TopOfThePop in diesem Bereich und der C-HR macht mir einfach viel Freude.

      C-HR Lounge "Limited Edition" ;) in Marlingrau seit dem 14.08.2018.

    • Wirklich schade das du da anscheinend ein Montags Auto erwischt hast mit den vielen Mängeln. Aber das kann dir auch bei jeder anderen Marke passieren. Ich hatte vor einigen Jahren auch mal einen BMW (Bring Mich Werkstatt) und was da alles kaputt gegangen ist, war wirklich unglaublich für solch eine angebliche Premium Marke. Hätte ich keine Gebrauchtwagen Garantie gehabt, wäre es mein Ruin gewesen. Auch ein Arbeitskollege hatte mit seinem BMW sehr viel Pech. Und das bei den Preisen die da aufgerufen werden. :/
      Aber das Toyota in der Entwicklung der Kommunikationsmittel so gepennt hat, könnte sIch jetzt rächen und viele potentielle Kunde zur Konkurrenz treiben.

      Wünsche dir aber viel Spaß und allzeit knitterfreie Fahrt mit dem BMW. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Günther

      **********************
      seit dem 09.10.19: C-HR Club in metal-stream-grau metallic mit schwarzem Dach und schwarzen Spiegeln, LED Paket und Navi Touch :love:


    • Neu

      DeepSekaj schrieb:

      Verarbeitungsqualität: Nun habe ich den Vergleich, BMW ist echt einige Klassen besser. Da geht noch einiges Toyota.
      Was besonders hervor sticht: Das Navi bzw. Entertainment System ist im C-HR, nun im direkten Vergleich gesehen,
      wirklich Vorsintflutlich.
      Das kann ich so leider nicht stehen lassen, denn neben anderen Premiummarken sind unsere Dienstwagen hier zu einem hohen Prozentsatz von BMW. Wenn ich nur unseren aktuellen Jourdienstwagen anschaue (ein neuer 318d), sind gerade die Verarbeitungsqualität und sogar die verarbeiteten Materialien im Innenraum beim C-HR deutlich hochwertiger als im 3er. Im Winter bei knackiger Kälte darfst du den BMW nicht mal anschauen, da knackt und knarzt es schon an allen Ecken und Enden... und das geht schon seit Jahren so (unser Jourdienstwagen wird aufgrund der hohen Laufleistung aller 2 Jahre ausgetauscht)! Wenn ich mir dann noch das "Entertainmentsystem" im BMW anschaue, was serienmäßig in unseren Fahrzeugen drin ist, braucht sich Toyota keinesfalls verstecken und ist aus meiner Sicht deutlich benutzerfreundlicher als z.B. BMW oder VW (bei VW im Navi habe ich intuitiv nicht mal eine Adresse mit Umlauten eingeben können). Klar kann ich mir in einen BMW oder auch VW ein richtig gutes System rein kaufen, aber die Preise sind dann jenseits von gut und böse. Und ja, das Navi im BMW ist schneller betriebsbereit, aber was Anzeige, Neuberechnung bei Umleitungen usw. angeht, ist das T&Go(2) klar besser. Wenn ich mir im T&Go(2) dann noch die Verkehrsmeldungen über Internet einhole, kommt das BMW-System, welches über das total unzuverlässige TPM arbeitet, in keinster Weise ran... da werden teilweise Sachen angezeigt, die schon lange erledigt sind... oder überhaupt noch nicht auftauchen.

      Außerdem sollte man auch nicht ständig Äpfel (C-HR) mit Birnen (BMW i3) vergleichen wollen, das sind nicht nur gänzlich andere Fahrzeug-, sondern auch komplett verschiedene Preisklassen! ;)
      Gruß Tom

      Toyota C-HR 1.8 Hybrid Style Selection (EZ: 5/2018, metalstreamgrau metallic, Leder, Navi Touch&Go2, JBL, LED- und SUV-Paket, WR: Rial Milano 17")
      Toyota Corolla 1.6 Edition (EZ: 12/2006, gold metallic)
      Toyota Corolla 1.8 Hybrid Club (EZ: demnächst, karminarot perleffekt, Navi T&Go2, JBL, Technik-Paket)
    • Neu

      Ich fahre, nach vielen Jahren Firmenwagen Mercedes/BMW, privat KIA Sportage, das beste Auto das ich je hatte, der neue Sportage gefällt mir aber nicht, so wird es ein c-hr.
      Der Wagen wirkt, gemessen am Preis, sehr "wertig", finde ich. Nur das Navi ist etwas "altbacken" im KIA Vergleich. Auch die Ablagen in den Türausbuchtungen sind etwas knapp. Und die Sicht nach hinten von innen, halt Coupe- Gefühl.
      Ausgereiftes Hybrid kriegt man zu dem Preis sonst kaum am Markt (im vergleichbaren Segment). Ein Kabel/Stecker Hybrid wollte ich nicht.

      LG Rolf (Rokker) ;)

      Seit Okt. 2019: Toyota C-HR Style Select weiss/schwarz Hybrid und (sie) Suzuki Ignis Allrad
      Davor: 6 Jahre KIA Sportage Allrad Diesel und (sie) Mini Cooper

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rokker ()

    • Neu

      Wenn man alleine den Preis vom Akku raus zieht sind beide Autos im Preis schon recht ähnlich, wenn der C-HR als E Auto kommt bin ich mal sehr auf den Preis den Toyota dann aufrufen wird gespannt ;)

      Das es unterschiedliche Autos sind ist mir auch klar. Meine letzten BMWs sind Jahre her, mein zuverlässigstes Auto bisher überhaupt war ein BMW e36, 2 Liter 150 PS Reihen 6 Zylinder. Das Ding war damals super, Becker Audiosystem drin etc. War damals schon klasse Verarbeitet. Mein besch...eidenstes Auto bisher war ein Porsche Cayenne. Also nein, alleine der Preis sagt nichts über die Qualität aus. Wie gesagt, insgesamt war der C-HR schon ok - heute würde ich sicher noch eher nach Lexus schauen. Aber Navi und Entertainment System im C-HR... ich kam damit klar als ich es hatte, jetzt weiß ich aber was heutzutage möglich (oder gar Standard) ist.