Beiträge von Micha65

    Mal an alle die ihr Öl selber in die Werkstatt schleppen.

    Wenn ich Wirt wäre, und jemand möchte sein mitgebrachtes Bier aus meinen Gläsern trinken die ich dann auch noch spülen müsste, derjenige könnte sich gleich ne neue Kneipe suchen.

    Denkt mal drüber nach.

    Vielleicht nennen sie ihn ja auch C-LR (Coupe Low Rider)

    Ich finde ihn mega schön.

    Auch wenn ich mich da rein pellen müsste. Was zum glück nicht der Fall ist. ;)

    Er hat beim morgendlichen Starten die Fehlermeldung : „Fehler im Hybridsystem, Händler kontaktieren“ oder so ähnlich gezeigt. Dazu war die Motorkontrollleuchte an.

    Der Endkunde bekommt natürlich nicht die detaillierte Fehlermeldung aus dem Historienspeicher angezeigt. Dann könnte er die Pumpe ja in der Bucht kaufen.

    Wenn die Ingenieure alles richtig gemacht haben kann das keine große Sache sein den Fehler zu lokalisieren. Über Temperatursensoren und Durchflusswächter kann man das schnell orten.

    Hat man das aber aus Kostengründen nicht getan müssen die Jungs in der Werkstatt halt länger suchen. Der Kunde zahlt am Ende.

    Wenn du bei mir eine Maschinensteuerung bestellst und im Pflichtenheft ist die Struktur der Fehlermeldungen nicht exakt beschrieben würde ich mir auch immer ein Türchen offen halten für einen Serviceeinsatz.

    Gerade rief mich mein Toyota Händler an. Mein CHR 1.8 Hybrid steht jetzt bereits seit einer Woche dort. Nun weiß man, dass die Elektropumpe für das Kühlmittel des Inverters defekt ist. Der Wagen ist Bj 2017. Die Lieferung soll nun knappe 3 Wochen betragen. Dabei dachte ich, dass die Ersatzteilknappheit überwunden sei.

    Zwei Wochen deutscher Zoll 🛃

    2 Tage Japanischer Zoll

    3 Tage Zustellung

    Samstag Sonntag Ruhetag

    Montag Einbau.

    Passt doch.


    Dolcegusto mit dir möchte ich nicht tauschen.

    Läuft das über die Relax Garantie ?

    Viel Glück 🍀

    Also das die Hydraulikpumpe zwischendurch anspringt ist normal. Ich habe auch lange gebraucht um mich an den Pedaldruck zu gewöhnen. Ich fand das auch immer merkwürdig. Aber das scheint normal zu sein. Wenn meine Frau von ihrem Mini in den CHR steigt sagt sie jedesmal die Bremse fühle sich komisch an. Auch der Ablösepunkt zwischen Rekuperation und mechanischer Bremse differiert. Man merkt das dann am Pedaldruck.Ich denke bei bei dir ist alles ok.

    Hier eine kurze Info zum aktuellen 0W20 von Toyota.



    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das sind alles trotzdem nur Annahmen.

    Du liegst vollkommen richtig.

    Kaum zu glauben wie viele Geheimnisse unser C-HR selbst nach fast drei Jahren immer noch zu bieten hat.

    Ein Geheimnis ist das nicht unbedingt, sondern technisch nicht möglich. Es existiert kein richtiger Rückwärtsgang. Da MG2 direkt am Hohlrad liegt kann auch nur dieser die Drehrichtung ändern.

    Es ist nicht möglich die Drehrichtung des Motors am Getriebeausgang zu wechseln.

    Es müsste sogar noch so sein , das wenn der Motor läuft und die Traktionsbatterie lädt MG2 das aufgebaute Moment beim rückwärts fahren noch kompensieren muss.


    Bei steilen Abfahrten ohne Wendemöglichkeit sollte man sich also gut überlegen auf was man sich da einlässt.

    Das hinterlässt natürlich auch einen Psychologischen Fußabdruck.

    Dem Kunden wird vermittel das er jetzt eine größere Batterie bekommt und das Problem beseitigt ist.

    In Wirklichkeit wird es ja nur auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

    Ja Freddy das geht.

    Im Sicherungskasten vorne im Motorraum ist so ein roter Deckel den man hochklappen kann. Darunter ist der direkte +Pol der Batterie.

    Für die Masse suchst du dir dann eine blanke Stelle irgendwo am Chassis.

    Dort kannst du ein Ladegerät oder auch einen Jump-Starter anschließen.

    Die Hoffnung das Toyota was an der Software macht ist verschenkte Zeit.

    Meine Erfahrung:

    Ich fahre am Tag mindestens 50km. 25 mit eingeschaltetem Ablendlicht und 25 ohne alles. Die Kapazität schwankt in dem Fall zwischen 80 und 95%.

    Fahre ich immer mit eingeschaltetem Abblendlicht liegt die Kapazität zwischen 95 und 100%. Also immer voll.

    Akkukapazität nach 14 Tagen Stillstand 75%

    Verbaut ist eine 3,5 Jahre alte Mutlu. Meiner Meinung nach ist der Fehler nicht der Batterie geschuldet sondern den Umständen. (Lademanagement,persöhnliches Fahrprofil, Stillstandszeiten)

    Ich habe mich noch nie um die Batterie in meinen Fahrzeugen geschert und habe erst zwei Stück kaufen müssen. Eine weil sie schon 10 Jahre alt war und die andere nach 5 Jahren mit Start/Stop Funktion.

    Und jetzt muss man sich Gedanken machen ob das Auto nach 3 Wochen Urlaub noch anspringt.

    Verkehrte Welt !!


    Wer also save sein will und keine Messmöglichkeit hat kann sich so etwas über Wasser halten. Das ständige Laden am Netz kann kein Dauerzustand sein.

    Komme gerade aus der Toyota Fachwerkstatt um euch mit Neuigkeiten diesbezüglich zu versorgen.

    Es gibt keine !!!

    Habe grade mal in der Werkstatt etwas gefachsimpelt.

    Bin wohl der erste gewesen der sich überhaupt dafür interessiert hat.

    Man wusste auch nicht so genau wie sich das mit der Bordspannung bezüglich des ladens der 12V Batterie verhält.

    Wenns dann 12,6V sind ist es wohl ok. Die Batterie hat ja nichts zu tun außer ein paar Relais zu schalten.

    Auf die Kapazitätsanzeige des CTec ist man garnicht eingegangen.

    Die Batterien werden mit einem Gerät von Toyota geprüft.

    Entweder heile oder defekt.

    Mutlu kein Problem.

    Die meisten Probleme gibt es nur bei Leuten die extrem wenig fahren oder im Wartungsmodus an ihrem Infotainmentsystem spielen.

    Jo, so viel zum Thema. :)