Springt nicht mehr an.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe diese Powerbank:Dino

      Zweifacher Vergleichstest-TESTSIEGER: MOTORRAD Magazin + Auto Straßenverkehr (Automobil Magazin)
      Man soll sich nicht von den hohen Angaben blenden lassen,und Chinaschrott kann gefährlich sein.

      Gruß

      ""
    • Neu

      Bingo ;)

      Heute ins Nachbardorf zur Apotheke gefahren. Sprang einwandfrei an. Bei der Apotheke kurz gehalten um etwas abzuholen, Wieder reingesetzt und es sollte zu einem einsamen uns bekannten Platz in der Eifel mit vielen Küchenschellen gehen, aber es blinkte, es tauchten zig Meldungen auf, aus dem Motorraum merkwürdige Geräusche. Abschliessen lies sich der CHR nur noch mit dem Notschlüssel was nix nützte, weil die Beifahrertür sich nicht verschliessen lies und zu Fuß zum ca 500 mtr entfernten FTH.

      Ergebnis Zellekollabiert - Batterie nix mehr. Meine Frage, ob ich noch in die Eifel und da mit einer Powerbank starten " Lieber nicht, wenn die anderen Zellen kollabieren nützt auch die Powerbank nix mehr"

      Neue Batterie, Tja im Moment gibt es nur noch Ersatzteile für Fahrzeuge welche "lebensnotwendig" sind. Dazu zählte unser CHR nun mal nicht.

      Gut, wir bekamen eine Leihbatterie - Bin ich froh, dass ich trotz bereits eingeleiteter Trennung vom CHR bei dem FTH weiter bleiben kann :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Appels Ejon ()


    • Neu

      Hatte mir vor einem halben Jahr auch so eine Powerbank zugelegt, aber gottseidank noch nie benötigt. Hab sie zufällig (und günstig) bei Penny entdeckt und gleich mitgenommen.Aber mal ehrlich: wenn Toyota diese Probleme bekannt sind, warum werden dann die Fahrzeuge nicht von vornherein mit einer kostenlosen Powerbank ausgeliefert? Es sind ja keine Einzelfälle! Noch besser: die Toyota Ingenieure (und die hauseigenen BWL-studierten Kostendrücker) sollen sich da mal was Vernünftiges einfallen lassen!

      C-HR Hybrid Team D novaweiß perleffekt, seit 29.10.18
      mein Weißer Riese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klaus V. ()

    • Neu

      Klaus V. schrieb:

      die Toyota Ingenieure (und die hauseigenen BWL-studierten Kostendrücker) sollen sich da mal was Vernünftiges einfallen lassen!
      Sehe ich auch so. Der kleine Akku wird leer gesaugt, damit der große Akku starten kann? Das ist für mich nicht schlüssig. Bei meinem, tendentiell technisch eher rückständigen, italo-amerikanischen Stück Fahrzeugkunst kann ich einstellen, wann die Steuergeräte abschalten. Da ist dann, abgesehen von Alarmanlage, KeylessGo und ein paar anderen Kleinigkeiten, Ruhe im (elektronischen) Boot. Wie bereits geschrieben, hält der 75Ah Akku wenigstens 7 Wochen durch. Nach 7 Wochen ich noch absolut problemlos starten. Baujahr 2014, erster Akku. Drei Wochen Urlaub, Auto steht so lange am Flughafen - und ich brauch ´ne neue Batterie, weil das Ding tiefentladen ist? Ich glaube nicht an das Märchen, das uns Toyota offenbar auftischen will.

      Wozu hat man ein Auto mit ´nem Riesenakku, wenn der große Akku den kleinen Akku, wenn auch über Umwege, leersaugt?
      ab KW 25/20:
      C-HR 2.0 Lounge; Metalstreamgrau metallic; Dach schwarz
      Leder; Alarmanlage; LED-Fußraumbeleuchtung blau
      Leichtmetallfelgen 18", mattschwarz
      Ladekantenschutz Edelstahl; Decorsatz Tokio-Rot
    • Neu

      @lowrhiner

      Der 12V-Akku ist nur Stützbatterie, um bei Einschalten der "Zündung" erst mal alle Steuergeräte mit Saft zu versorgen und nicht um den Hybridakku (Hochvoltakku mit 206V) zu füttern. Sobald aber das Hybridsystem gestartet ist (ohne potenten 12V-Akku nicht möglich), wird 12V über das Hybridsystem generiert und das Bordnetz vom Hybrid über den Inverter versorgt, sowie der 12V-Akku geladen.

      Was nun genau, neben dem vermutlich saugenden Keyless-Go-System im Stand den 12V-Akku leer saugt, kann ich nicht sagen, aber es scheint hauptsächlich am 12V-Akku mit ab Werk viel zu geringer Kapazität zu liegen, dass einige wenige hier Probleme haben. Aus irgend einem Grund, kommt es ja auch häufig zu Zellenschlüssen im 12V-Akku (vermutlich durch Sulfatierung der Bleiplatten der Zellen), was entweder an der schlechten Qualität der Verbauten Bleiakkus liegt, oder einen technischen Hintergrund hat, welcher Toyota dann aber bekannt sein müsste. So neu ist das Toyota-Hybridsystem ja nicht.

      Seit 24.01.201 C-HR FL 2.0L HSD "Orange Edition", 184PS Systemleistung!- named as Bumblebee

    • Neu

      Neulich habe ich eine schöne Geschichte von meinem Kollegen gehört, welche hier reinpasst.

      Sein Auto (Audi) ist nicht angesprungen und wurde zur Werkstatt abgeschleppt. Erster Verdacht war ein Marderbiss. Das war aber ein Irrtum. Er hat ein SOS Notrufsystem im Auto verbaut. Dieses zieht die Starterbatterie leer.

      Lt. Audi Werkstatt wird ein Softwareupdate benötigt, welches Audi aber derzeit nicht im Stande ist zu liefern. Es haben also auch andere Marken scheinbar ein Problem damit.

    • Neu

      Ottili schrieb:

      warum bekommste den die Batterie nicht auf Garantie?
      Habe nirgendwo geschrieben, dass ich die nicht auf Garantie bekäme. Der Nachfolger kann sich freuen :thumbup:

      Muss nur in 3 Jahren eine neue Batterie einbauen lassen, denn die gibt's dann nicht mehr auf Garantie. Hoffentlich kommt er dann nicht gerade aus dem Urlaub, Auto steht am Flughafen und die Powerbank hat man zu Hause. Das ist dann quasi so wie Schlüssel vergessen :D

      Meine hoffentlich in den nächsten Monaten bald überflüssige Powerbank wird in eine der zahlreichen Seitenfächer eingebaut. Saft bekommt die aus einer der vorhandenen Anschlüsse und kann dann prima eine Kühlbox wo man nach dem Wandern noch ein kühles Getränk bekommt, oder man einen Einkauf im Supermarkt macht und danach noch einen Stadtbummel anschliesst. , oder das Smartphone bei Stillstand des Fahrzeuges mit Strom versorgen oder einfach als zusätzliche Lichtquelle dienen. :thumbsup:
    • Neu

      pctelco schrieb:

      Der 12V-Akku ist nur Stützbatterie, um bei Einschalten der "Zündung" erst mal alle Steuergeräte mit Saft zu versorgen und nicht um den Hybridakku (Hochvoltakku mit 206V) zu füttern. Sobald aber das Hybridsystem gestartet ist (ohne potenten 12V-Akku nicht möglich), wird 12V über das Hybridsystem generiert und das Bordnetz vom Hybrid über den Inverter versorgt, sowie der 12V-Akku geladen.
      Das habe ich schon verstanden, wurde ja schon mal sehr gut erklärt. Doch, wie Du selber schreibst, wird der Akku zum Versorgen der Steuergeräte beim Startvorgang verwendet. Das erklärt, wie Du selber einräumst, nicht, warum der Akku binnen mickriger 2 Wochen Standzeit leergesaugt wird. Es muss ein Fehler vorliegen, sei es ein Masseschluss, oder Steuergeräte, die nicht "vorschriftsmäßig" in den Ruhestand gehen. Oder eben bescheidene Qualität der Akkus.

      Es ist doch ein Trauerspiel, dass der weltgrößte Autohersteller, welcher gleichzeitig der erfahrenste Hybridhersteller ist, solche Vorfälle nicht in den Griff bekommt. Das zeigt, dass auch der weltgrößte Autohersteller seine Produkte nicht wirklich versteht. Klar, da sind tausende Prozesse am Werk, teils zugeliefert durch externe Unternehmen. Wenn FIAT ein Update rausschickt, erwartet niemand, dass es beim ersten Versuch läuft. Wäre beinahe eine Sensation, wenn es schon beim zweiten Anlauf funktioniert. Bei Toyota erwartet man, das es läuft. Beim ersten Versuch. Einfach so. Selbstverständlich.

      Vielleicht erwarte ich zu viel, auch wenn ich mich nicht als übermäßig kritischen Kunde sehe.

      Gute Nacht vom low, bleibt alle gesund !
      ab KW 25/20:
      C-HR 2.0 Lounge; Metalstreamgrau metallic; Dach schwarz
      Leder; Alarmanlage; LED-Fußraumbeleuchtung blau
      Leichtmetallfelgen 18", mattschwarz
      Ladekantenschutz Edelstahl; Decorsatz Tokio-Rot
    • Neu

      Hallo,

      da jetzt öfters von einer zu gering bemessenen 12V Batterie die Rede war, welche Größere würde denn beim 2.0. noch hineinpassen. Ich kann dazu leider noch nix sagen, weil meiner noch beim Händler auf eine Abholungsmöglichkeit wartet und ich noch keinerlei Erfahrungen mit einem Hybriden habe. Aber wenn ich sagen darf, auch bei einem herkömmlichen Auto ist es ja so, wenn die Starterbatterie leer oder schwach ist, ist so oder so eine Starthilfe von nöten. Darum, eine kleine Powerbank im Auto mitzuführen, schadet natürlich nie, selbst wenn es die Pannendienste gibt.

    • Neu

      @Appels Ejon

      8 Jahre ist aber echt schon ein stolzes Alter und ziemliches Glück, denn normal spricht man bei Bleiakkus von einer Lebenserwartung von 5 bis 6 Jahren.

      Aber die Probleme bei Euch, die ihr Probleme mit der Batterie des C-HR bereits nach teilweise gerade mal einem Jahr habt, sind nicht normal. Da würde Toyota gut dran tun, auf Dauer eine endgültige Lösung anbieten zu können!

      Seit 24.01.201 C-HR FL 2.0L HSD "Orange Edition", 184PS Systemleistung!- named as Bumblebee