Adaptiver Tempomat Steigungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, ich fahre wieder dauernd ECO.

      ""

      Gruß Volker

      Wer bremst - rekuperiert! :thumbsup:
      Seit 13.04.2017 C-HR Flow HSD CHRISLY metalstream + SUV-Paket + Comfort-Assistenz-Paket + Einparkhilfe Front und Heck + Allwetterreifen - kein Navi

    • Ich muss täglich ins Bergische Land.

      Das mit dem Tempomat an Steigungen kenne ich auch.

      Die Power-Anzeige geht mal mehr rauf und wieder runter. Somit auch das brummende Motorengeräusch.

      Fahre im Normalmodus.

      Bei langen Steigungen nehme ich nun kurz den Tompomaten raus und dosiere feinfühlig mit meinem Fuß.

      Und das ist deutlich angehmer, da ich mehr im mittleren Eco-Bereich fahre. Somit weniger Drehzahl und keine störenden Geräusche im Innenraum.

      CH-R HSD Team D LED-Paket & Navigation
      Marlingrau metallic
      Sommer: 18" Lounge-Felge
      Winter: 18" CMS C8-Felge
    • Sodele, heute Morgen habe ich auf meiner Pendelstrecke im Normal-Modus bei verschiedenen Geschwindigkeiten mit dem Tempomaten den Energiefluss beobachtet und dabei Folgendes festgestellt:
      - bei 107, 108, 109 und 110 km/h ist ein ständiges Zu- und Abschalten des E-Motors zu beobachten und damit eine etwas unruhige Fahrweise
      - ab 111> km/h wird er deutlich ruhiger und "normal"
      - unter 107 km/h fährt er auch ruhiger und "normal"
      - der Modus ist somit egal, da es sowohl bei ECO als auch bei Normal auftritt

      Bei Normal-Modus und Tempomat schlägt die Nadel bei Änderungen des Streckenprofils deutlich weniger stark aus als im ECO-Modus. Dies hatte ich auch schon auf Langstrecke beobachten können, dadurch fährt der C-HR bei Anstiegen auch deutlich ruhiger bei Nutzung des Tempomat.
      Da im ECO-Modus der BC bei mir fast immer 0,5 l zu wenig anzeigt, werde ich jetzt mal im Normal-Modus vergleichen, wie sich das Verhältnis von BC und ausgerechnetem Verbrauch ändert.

      Für mich steht nun ziemlich fest, dass der Tempomat, egal in welchem Modus, bei leichten/sanften Anstiegen (bei starken Anstiegen ist er aus meiner Sicht sowieso eher ungeeignet) und in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen einfach ein Problem beim Zusammenspiel des Benziners und des E-Motors hat...

      Gruß Tom

      Toyota C-HR 1.8 Hybrid Style Selection (EZ: 5/2018, metalstreamgrau metallic, Leder, Navi Touch&Go2, JBL, LED- und SUV-Paket, WR: Rial Milano 17")
      Toyota Corolla 1.6 Edition (EZ: 12/2006, beige metallic)
    • @tokaalex

      Super akribisch !

      Danke.

      Ich habe hier in der Region kaum Steigungen.
      Deshalb heisst ja auch Rheinebene.
      Die Brückenanstiege sind zu kurz und eher ohne Tempomat.

      Einmal in der Woche fahr ich eine 100kmh Strecke mit leichtester Steigung. Würde unter 5% 'raten'.
      Korrektur lt ADAC hat die Brennerautobahn 6%.
      D.h. meine Flachstücke hier sind wohl unter 3%

      Egal welches eingestellte Fahrprofil, überhaupt kein Zeigerzucken.

      Die Strecke Frankenthal Grünstadt hat zu 90% auch eher unter 3%.
      Kein Problem auch nicht bei um 100kmh.

      Die einzige Steigung, schätze ca. 10% , ist 4 km lang.
      Fahr ich die zulässigen 130kmh, überhaupt kein Problem.
      Fahr ich ca. 100kmh, flippt der Zeiger aus.

      Nach Grünstadt ist eine Steigung mit über 10%, die ist auf 80kmh reduziert.
      Kein Zeigerzucken, zumindest bis 12.2018.
      2019 war ich dort noch nicht.

      Anscheinend hat der Hybrid bei ca. 100kmh und einer Steigung über 6%, aber unter 10% plus eine Reglungslücke.

      Wie jemand schrieb. Weder Fisch noch Fleisch.

      Man sieht, man lernt nie aus.
      Selbst nach über 7 Jahren und 10Tausenden adaptiven Tempomaten Km.

    • das habe ich auch so verstanden.

      Auf dem Weg Fulda Erfurt war ich bei 70 bis 100kmh nicht darüber.
      Bei der Grünstadt mini Steigung nicht über 105kmh. Eco Profil.

      Ich habe den Pulseffekt vor 14 Tagen wahrgenommen, aber erstmal alles mögliche angenommen bis ich auf den Trichter kam, dass der Verbrenner und der eMotor sich nicht einig werden.

      Dachte die anfällige Kamera oder der Radarsensor spinnen mal wieder.

    • Das ist halt das Problem mit Regelstrecken. Für alle Zustände bekommt man das kaum oder nur sehr sehr schwer hin. Das kenne ich von der Arbeit in einem Chemiepark. Man muss einen Kompromiss aus Genauigkeit und Schnelligkeit finden, der dafür vielleicht, wie in dem Fall, eine Schwäche im Bereich 105-110km/h hat. Wobei mich das auch wieder wundert da es ja bis vor 600km bei awonder nicht zu dem Phänomen kam.
      Wenn es sich aber um einen sehr kleinen Geschwindigkeitsbereich handelt wird man das wohl verkraften können. Ich habe auf der AB den Tempomat i.d.R. auf 105 km/h stehen und bisher noch keine Probleme feststellen können.

      C–HR Hybrid | Marlingrau Metallic | Team D | LED–Paket | Navi | Teilfolierung schwarz Hochglanz | H&R Tieferlegungsfedern | H&R Spurverbreiterung 15mm an VA&HA
    • ich habe versucht herauszufinden wie die bisherigen Streckenprofile waren, bevor das Phänomen auftrat.
      Ich hatte ja erwähnt knapp 18.000km, bevor das Phänomen [kleiner 600km] auftauchte.

      Es drängt sich der Verdacht auf, dass die anderen Strecken, ausserhalb dieses Fulda Erfurt Profils lagen, war übrigens eine sehr gut ausgebaute Landstrasse.

      Damit meine ich, entweder hatte ich die gleiche Steigung, aber war aus dem Geschwindigkeitskorridor um die 100kmh, plus minus 10kmh.

      Meine Frau ist der Überzeugung die Rüttelaktion war bei 100kmh, aber nicht unter 90kmh und schneller wie 105kmh fuhr ich nicht [Ticketvermeidung].

      Danke an die Mittester.
      Es hilft ungemein, wenn andere wertfrei drauf schaun und man fesstellt es ist kein Einzelfall.

    • das ist lastabhängig und erst ab einer bestimmten Steigung verbunden mit einer Geschwindigkeit in einer bestimmten Spanne.

      Auf keinen Fall, bisher bei Neigung! oder Steigung unter 3% [Schätzung].

      Ich werde versuchen mit einem Steigungsmesser festzustellen wieviel % Steigung meine Hausstrecke hat.

      Werde wohl überrascht sein, da ich mittlerweile weiss, dass die Brennerautobahn 6% hat.

    • Hab auf meiner Fahrt gestern nach Kassel keine besorgniserregenden Dinge feststellen können, war allerdings mit Tempomat zwischen 125 und 130 unterwegs (ECO-Modus), wo es ging.
      Bei Frankfurt stockend und Stau wie immer, ab Bad Homburg Regen und Gischt ohne Ende auch das ohne jegliche Ausfallerscheinugnen des Radarsystems.
      Ab Butzbach dann via Gießen - Marburg und B3 nach KS, Tempomat 110, auch keine Auffälligkeiten (auf den AB-Stücken wieder mit 130)
      Aus meiner SIcht alles schick, wie immer, bin da allerdings auch nicht so empfindlich. Dank der 3 Jahre im Juke mit CVT, das härtet ab im Bezug auf die Geräuschkulisse ;)
      Verbauch lt BC 5,5l, getankthab ich noch nicht.

      LG Michel "I love to be different !"

      C-HR blau/schwarz Style-Selection HSD, Protection, LED und SUV-Paket, Navi, Windabweiser,
      Exterieur grün-gelb und 18" WR org. Style-Felge
    • Es ist ein stufenloses Getriebe bei welchem es keinen "festen Gang" gibt.
      Die Übersetzung ändert sich kontinuierlich.

      Aber vielleicht kann dir das noch jemand besser erklären der mehr technischen Sachverstand hat.

      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi