Fahrweise, speziell die 2.0 Version

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hacke schrieb:

      Hat der Neue keinen Hybrid-Lehrer, wie der alte Prius? Das hilft schon die Fahrweise anzupassen.
      Das ist jetzt per 'myT' -App auf's Smartphone ausgelagert worden.
      Aber wunderbar gemacht. Dort wird einem grafisch auf der gefahrenen Route gezeigt wo man z.B. zu stark gebremst oder beschleunigt hat u.s.w.
      Und zudem werden gleich noch die Fahrdaten von jeder Fahrt gespeichert.

      In diesem Zusammenhang verwunderlich ist die Tatsache das Toyota früher immer mit dem Slogan 'Mut zum Gas geben' geworben hat während der Hybridtrainer jetzt meckert wenn man beim beschleunigen den ECO-Bereich verlässt. ?(
      ""
    • Habe meinen CHR seit Ende April und bin seit dem ca 7000 km gefahren. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 5,4 Liter.
      (Fast identisch mit dem Auris den ich vorher hatte) Fahre ca 75% Autobahn.
      De BC zeigt ein Verbrauch von zwischen 4,7 und 5,5 an je nachdem wie Ich fahre. Einmal habe ich ihn gute 40 Km Autobahn ans Limit geprügelt. Am Ende der Fahrt (74km) zeigte der BC 9,6 l an.
      ich persönlich bin zu frieden mit dem Verbrauch.
      Wenn andere mit einer 184PS starken Kiste über die Straße schleichen nur um sich in der Verbrauchsliste vorne zu sehen ist es ihre Sache. Den Sinn sehe ich allerdings nicht darin.

    • Edeldocker schrieb:

      Wenn andere mit einer 184PS starken Kiste über die Straße schleichen nur um sich in der Verbrauchsliste vorne zu sehen ist es ihre Sache. Den Sinn sehe ich allerdings nicht darin.
      Deswegen reichen mir weiterhin die 122 PS aus ( = ca. halbe Leistung im Vergleich zu meinen beiden Vorgängerautos).
      Ich finde es aber klasse gemacht, dass sich der Mehrverbrauch des 2.0 zum 1.8 wirklich in Grenzen hält
      und ein doch höherer Verbrauch meistens auf den stärkeren Einsatz des Gasfusses zurückzuführen ist.

    • Edeldocker schrieb:

      Wenn andere mit einer 184PS starken Kiste über die Straße schleichen nur um sich in der Verbrauchsliste vorne zu sehen ist es ihre Sache.
      Dieser Satz vermittelt mir das du der Meinung bist das sich Jeder der sich den 2.0er kauft jetzt durch die Gegend rasen muss.
      Also ich kann dir versichern das ich nicht durch die Gegend schleiche , und trotzdem habe ich zur Zeit bei fast jeder Fahrt eine 3 vor dem Komma.
      Einfach weil der 2.0 HDF ein Wunderwerk der Technik ist.

      In diesem Thread geht es darum das der Threadsteller nur schwer unter 5l/100km kommt woraufhin ihm einige User Tipps zum Sprit sparen gegeben haben.
      Ich finde deinen Satz beleidigend für die User die sparsam und umweltbewusst unterwegs sind und den HybridGedanken verstanden haben.


      Edeldocker schrieb:

      Den Sinn sehe ich allerdings nicht darin.
      Weil es Menschen gibt die gerne ein Auto haben wollen das in 8 Sekunden auf 100 ist, mit dem man Gefahrloser auf Landstraßen überholen kann, bei 140 immernoch superleise unterwegs ist ,immer genügend Reserven hat........
      und trotzdem unter 5l verbrauchen kann !!!
    • Ich will hier gar nichts vermitteln. Jeder sollte so handeln wie er es für richtig hält.
      Ich rede hier vom realen Durchschnittsverbrauch und nicht was ich mal auf einer Strecke verbraucht habe.
      Und wenn ich hier lese das der Verbrauch weniger ist wie vom Fahrzeughersteller angegeben, erscheint mir das schon sehr fragwürdig. Im Allgemein ist es eher umgekehrt und da macht Toyota keine Ausnahme.
      Und was für den einen schleichen ist ist für den anderen normal.
      Außerdem bei 140 km/h kommst du mit Sicherheit nicht bei unter 5l.
      Für mich wichtig der reale Verbrauch den ich von einem zum anderen Tankstop habe.
      Bei mir zwischen 4,59 und 6,39 ø 5,39

      Alles andere ist für mich unterm Strich unwichtig.

      und für dem Threadsteller, bisschen sinniger das Gaspedal nutzen dann klappt es auch unter 5l zu kommen.

    • Ich finds prima, dass der 2.0 nur mässig mehr braucht. Scheint eine gute Entwicklung zu sein.

      Mir persönlich reichen 122PS. Ist auch unterm Strich eine Preisfrage.

      Höhere Anschaffungskosten [2.000 Euro]
      Höhere Unterhaltskosten [Steuer und Versicherung] und arg geschrumpfter Kofferraum ließen uns die Entscheidung auf den 122PSer fallen.

      Ein Verkehrshinders ist der 122 PSer beleibe nicht.

      Das muss jeder nach seinem Einsatzgebiet entscheiden.
      Bei mir ist nichts mit Bergen. Flachland.
      Damit kommt der 122er prima klar.

      Mein Kollege fährt einen Tiguan Automatik Allrad.
      Der braucht Richtung 10 Liter, wenn er sich ganz arg anstrengend gehts Richtung 7 Liter.

    • @Imperator

      Wenn es beides Facelift sind, gibt es nur die Unterschiede der möglichen Ausstattungsvarianten. Da es sowohl für den 1.8er, als auch den 2.0er alle Möglichkeiten gibt, keine Unterschiede, außer Leistung, Kofferraum (2.0er etwa 20 Liter weniger Höhe und dadurch Volumen und Schaltkulisse!

      Seit 24.01.2020 C-HR FL 2.0L HDF "Orange Edition", 184PS Systemleistung! - named as Bumblebee

    • Bisher habe ich einen wertlos Video Clip von irgendeinem Autohaus gesehen.

      Die haben festgestellt dass der 1.8 für 100kmh 11 sec und 0.5 Liter weniger braucht und der 2 Liter 8.6 sec.

      Das Kofferraum Thema elegant umschifft.

      Im ADAC gibt's einen test des 2.0 Liter und nur die Bemerkung der 1.8 sei leiser geworden und verbraucht 10% weniger.

      Vergleich kann man sich dann geistig zusammenbasteln.

      Ich hab 27TKm den 1.8 2017ner gefahren. Probefahrt mit dem 2020 gemacht.
      Der hängt besser am Gas und ist insgesamt unaufdringlicher beim Gasgeben. Weicher gefedert. Assistenten ausgefeilter. Ab Montag hat er unsere Schilder...