Waschanlagen/Waschstrassen Erfahrung und Nutzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von HorstPVI ()

      Dieser Beitrag wurde von Nera aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic geworden, durch das zusammenführen 2er Threads ().
    • Wenn man sein Auto mit der Hand wäscht, muss man es vorher dringendst mit dem Dampfstrahler abspritzen.
      Zum schrubben nimmt man einen NEUEN Lappen oder Schwamm.
      Am wenigsten die Bürste am SB-Platz.
      Kleinste Schmutzpartikel bleiben nämlich immer irgend wie hängen, mit denen man sich den Lack ankratzt. Gegen die Sonne schauen und dann sieht man es immer.

      Bei einer Portalwaschanlage oder einer Waschstraße muss man vorher auch immer kurz den groben Schmutz abspritzen. Egal welcher Hersteller.
      Eine normal gut gewartete Anlage hat in den Bürsten keinen Sand oder dergleichen kleben, der zu Kratzern führt. Die aktuellen Softecs-Bürsten sind so weich, da kommt man mit der Handwäsche niemals hin.


      Trocknen würde ich nur mit Luft.
      Beim Ledertuch oder Microfasertuch werde ich Schmutzreste lediglich in den Lack rein kratzen.
      Darum nur Luft, denn diese zerkratzt mir nicht meinen Lack.
      Der einzige Punkt, welcher nicht perfekt getrocknet wird, ist das Heck eines jeden Autos. Kein Hersteller bekommt die Trocknung zu 100% hin, da es einfach zu viele Rillen gibt, wo das Wasser steht.


      Natürlich wirst du hier viele verschiedene Meinungen hören.
      Meine Meinung habe ich mir in meiner Firma angeeignet.
      Wir produzieren Selbstbedienungsanlagen (SB-Wash) , Nutzfahrzeugwaschanlagen, Waschportale und Waschstraßen .

      Ich persönlich werde immer eine Waschstraße vorziehen.

      Und wenn jemals etwas kaputt gehen sollte, ist jeder Anlagenbetreiber gegen einen Schaden versichert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markondlus ()

    • Markondlus schrieb:

      Wenn man sein Auto mit der Hand wäscht, muss man es vorher dringendst mit dem Dampfstrahler abspritzen.
      Ich nehme an, Du meinst einen Hochdruckreiniger???

      Markondlus schrieb:

      Zum schrubben nimmt man einen NEUEN Lappen oder Schwamm.
      Ich würde von "schrubben" dringend abraten. Ebenso von einem Schwamm. Statt dessen würde ich zu einem geeigneten Microfaserprodukt raten!

      Markondlus schrieb:

      Am wenigsten die Bürste am SB-Platz.
      Die man durchaus benutzen kann, wenn man die Bürste zunächst mechanisch reinigt und einen geeigneten Microfaser-Überzieher benutzt.
      Ich habe, in der Wintersaison, jetzt mehrfach einen Überzieher benutzt und keine Swirls oder Hologramme feststellen können. Auch nicht bei der Überprüfung mit einer Speziallampe!

      Markondlus schrieb:

      Eine normal gut gewartete Anlage hat in den Bürsten keinen Sand oder dergleichen kleben, der zu Kratzern führt.
      Was ist denn eine "normal gut gewartete Anlage"??? Wenn vor mir einige, vollständig verdreckten, Fahrzeuge durch die Anlage gehen, dann können sich Schmutzpatikel, in den Walzen, verfangen. Das ist schlichte Physik!

      Markondlus schrieb:

      Trocknen würde ich nur mit Luft.
      Beim Ledertuch oder Microfasertuch werde ich Schmutzreste lediglich in den Lack rein kratzen.
      Das ist, durch entsprechende Versuche wiederlegt. In der professionellen Aufbereitung werden spezielle Trockentücher verwendet, ohne dass der Lack in Mitleidenschaft gezogen wird. Es kommt m.E. eher auf die Reinigung (bevorzugt professionelle Handreinigung) an und nicht auf die Art der Trocknung. Allerdings können, bei Portal- und auch Walzenanlagen, Schmutzpartikel auf dem Lack verbleiben. Da würde ich dann auch nicht mit einem Tuch trocknen. Unabhängig davon, wie gut das Tuch ist.

      Markondlus schrieb:

      Meine Meinung habe ich mir in meiner Firma angeeignet.
      Wir produzieren Selbstbedienungsanlagen (SB-Wash) , Nutzfahrzeugwaschanlagen, Waschportale und Waschstraßen .
      Nun, zu solchen Anlagen gibt es unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen.

      Markondlus schrieb:

      Ich persönlich werde immer eine Waschstraße vorziehen.
      Ich persönlich würde immer eine gekonnte Handwäsche (2-Eimer-Methode) an die erste Stelle setzen, gefolgt von einer vorsichtigen SB-Wasch-Station, mit entsprechenden eigenen Hilfsmitteln!
      :D Wir fahrn, fahrn, fahrn, nicht nur auf der Autobahn ... :D
      Mit C-HRistophorus, Ausstattung "Team Deutschland", Marlingrau Metallic ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heinerich ()

    • Sorry Leute, bin grad noch etwas in Weihnachtsfeiertags-Modus und irgendwie gestern kaum hier zugegen gewesen.

      Die beiden Threads sind zusammen geführt.
      Aber wie @HorstPVI schon geschrieben hat, bei vielen Themen hilft die Suchfunktion. Tut auch gar nicht weh :D

      Der Übersicht halber hab ich die Beiträge zum verschieben etc deaktiviert/gelöscht.

      @gisy immer gerne ^^

      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi

    • Hallo aus Chemnitz Gablenz,
      also unser geht regelmäßig aller drei Wochen in die Waschanlage Incl. Lackschutzprogramm, Versiegelung, Glanzschutz usw. ich glaube 16€ mit Rabatt. Incl. aussaugen mit Saugern sowie abspritzen und einsprühen durch Personal und dann Waschanlage.
      Naja unsere Einstiege, die Türkanten komplett und die Ladekante sowie die Griffmulden sind soweit durch Toyota nicht ohnehin durch unser Autohaus Foliert wurden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Thorsten Wallus