Beiträge von Micha65

    Korrigiere mal die PS auf 122. Mit 98 PS würde ich den auch nicht kaufen. ;)
    Und die Textpassage „mein neuer steht schon vor der Tür“ ist auch nicht grade fördernd .

    Da weiß sofort jeder das du Kohle brauchst.

    Nur mal so als Tipp von nem Hagener Nachbarn :)

    Bei nem Leihwagen ist das vielleicht noch ok, aber nicht wenn ich den cash bezahlt habe.

    Du hast aber alles richtig gemacht wenn du das schriftlich festgehalten hast :thumbup:

    Sieht nach 4 Jahren dann aus wie ein schlecht lackierter Unfallschaden.

    Mein Händler meint, es wäre ein "Fertigungsbedingter Grat", den er schon mal bei Toyota reklamiert hat, ihm wurde aber gesagt, dass wäre "fertigungsbedingt" zu akzeptieren

    Also die Begründung ist Filmreif :thumbup:


    Für mich sieht das so aus als wenn sie Probleme mit der Form hatten.

    Und wenn dann noch am Bosporus das Nassschleifpapier ausgeht ist das dann das Ergebnis.


    Ich finde es unakzeptabel, auch wenn das Auto nur geleast ist.

    Hier soll das Auto nicht schlecht geredet werden, sondern einfach mal ein paar Dinge nach reinem Empfinden dargestellt werden.

    Die Erwartungshaltung ist ja bei jedem anders.

    Ich bin das erste mal in einem KFZ Forum, was dann eigentlich darauf schließen lässt das man sich schon mit dem Auto identifiziert.

    Man diskutiert hier ja meist über Eigenschaften die störend sind. Es gibt natürlich auch welche die herausragend sind, und die kommen meist zu kurz.

    Ich nenne es mal jammern auf hohem Niveau.

    Ich würde den C-HR sofort wieder kaufen und ihn auch bedenkenlos weiterempfehlen.

    Trotzdem muß man jedem Interessenten immer sagen das er eine ausgiebige Probefahrt machen soll. Der Synergy Drive ist nicht jedermans Sache.

    Habe gestern noch einen Kollegen mitgenommen. Sein Statement war: Geiles Auto, aber das hochtouren des Motors geht für mich nicht.

    Ihn konnte ich nicht überzeugen. :(

    Hallo zusammen. Titel ist Thema und ich möchte mal ein Fazit nach dem ersten Jahr Toyota C-HR 1,8 L Hybrid ziehen. Ich bin jetzt ca. 16000 km gefahren und habe das Auto in allen Lagen kennen gelernt. Ich habe mal ein paar Punkte zusammengestellt die mir positiv wie negativ aufgefallen sind.Punkte die mir sehr gut gefallen oder mich massiv stören werde ich kennzeichnen.


    Pro :

    -Das Hybridsystem begeistert mich total. Ein technisches Meisterwerk. :thumbup:

    -Der Spritverbrauch ist bei normaler Fahrweise gering. :thumbup:

    -Frontpartie inklusive Lichtsignatur gefällt mir außerordentlich gut.

    -Die Form des Dachspoilers .

    -Die Shark Fin passt zum Aussendesign.

    -Die Fahreigenschaften sind absolut neutral und das Auto gibt immer Sicherheit. :thumbup:

    -Das Gesamtdesign ist absolut mein Ding. Sehr futuristisch. :thumbup:

    -Die Sitzheizung ist sehr leistungsfähig.

    -Die Klimaanlage liefert ausreichende Leistung und ist angenehm geregelt.Die Bedienung ist gut.

    -Der Totwinkelassistent funktioniert perfekt und frühzeitig.

    -Die hinteren Fenster versenken komplett.

    -Das Design der Alufelgen passt zum Fahrzeug und machen einen hochwertigen Eindruck.

    -Die Abdichtung des Motorraums ist Top. Es bleibt alles sauber. :thumbup:

    -Der Motorraum ist sehr aufgeräumt und man kann alle Füllstände schnell kontrollieren.

    -Die 10 Jahres Garantie von Toyota :thumbup:

    -Die sehr geringen KFZ Steuern


    Kontra :

    -Der Nummernschildhalter vorne hat eine zu kleine Fläche,ich traue mich garnicht in die Waschanlage . Habe immer Angst das der Halter inklusive Nummernschild abfällt.

    -Das Heck ist nach schlechtem Wetter extrem schmutzig, was auf erhöhte Verwirbelungen schließen lässt. Und somit auch schlecht für den cw-Wert.

    -Die Heckkamera ist nicht geschützt und verdreckt schnell.

    -Die Waschwasserdüse hinten sprüht nicht weit genug, somit schmirgelt der Scheibenwischer im unteren Bereich erstmal trocken über die Scheibe

    -Die Lichtautomatik wird mit fallenden Außentemperaturen immer träger bis das erste mal aufgeblendet wird.

    -Der Radioempfang könnte besser sei. Der Empfänger hat zu wenig Leistung. :thumbdown:

    -Der große zentrale Monitor startet immer mit dem selben Menüpunkt und nicht mit dem zuletzt angewählten.

    -Der Abstands-Tempomat könnte etwas sanfter arbeiten. Manchmal wird zu viel Gas gegeben oder zu spät gebremst. :thumbdown:

    -Der ständig wechselnde Bremspedaldruck stört mich massiv. Der Druckpunkt liegt nicht immer an der selben Stelle und ist immer unterschiedlich . Da habe ich mich noch nicht dran gewöhnt. :thumbdown:

    -Das anlernen der RDKS Sensoren nur in Verbindung mit einem Werkstattbesuch.

    -Kein Fahrmodischalter in der Mittelkonsole. Verstellung geht nur im Menü.

    -Höhere Versicherungskosten


    Allgemein:

    -Das Auto ist nicht als Familienauto geeignet. Der Kofferraum ist klein und die hinteren Sitze befinden sich in einem dunklen Loch. Für zwei Personen ist er perfekt.Auch das befördern von Lasten mit einem Anhänger ist sehr begrenzt. 750 kg. Also Urlaub mit Wohnwagen geht nicht, auch nicht mit der 184 PS Variante.

    Die Verarbeitung und die Auswahl der Materialien im Innenraum sind ok.


    Mein persönlicher Eindruck ist sehr gut und das Auto erfüllt im Großen und Ganzen meine Ansprüche. Da ich kein Toyota Fanboy bin ist meine Bewertung hier als neutral anzusehen.

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.

    Ich muss natürlich eine Funktion im Menü aktivieren und ein paar Kilometer fahren.

    Sonst geht es nicht.

    Ich muss aber keine Werkstatt aufsuchen um die Sensoren einzulernen um sie dann zu aktivieren.

    Hab mal so überlegt: manche Hebebühnen haben ja die Säulen zum Anheben in der Mitte des Autos.

    Dann gehen die Türen nicht mehr auf, wenn man drin sitzt.

    Aber wenn das Auto auf P steht, kann man es ja nicht mehr auf die Bühne rollen?

    Aber vielleicht habe ich auch gerade nen riesen Denkfehler... und frage mich auch, wie andere Werkstätten das hin bekommen..

    Du hast keinen Denkfehler gemacht.

    Die Portalbühnen sind ein Problem.

    Die typische Getriebestellung beim Radwechsel bei Automatikgetrieben ist Stellung N um beim Absetzen von der Bühne eine Verspannung der Getriebesperre zu vermeiden.

    Bei unseren Fahrzeugen gestaltet sich das wohl ehr schwieriger, da man in N nur bei eingeschaltetem Hybridsystem gelangt und die Traktionsbatterie nicht geladen wird.

    Vielleicht brauch man das auch garnicht weil das Getriebe nicht so aufwendig ist.

    Ich habe auch in P gewechselt und konnte nichts negatives feststellen.