Hybrid und Spriteinsparung - rechnet sich das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hybrid und Spriteinsparung - rechnet sich das?

      Wieviel Sprit verbraucht ein C-HR Benziner bzw. Hybride denn nun wirklich?

      Als angehender C-HR Hybrid Fahrer frage ich mich, ob "Spriteinsparung" ein Kaufargument für Hybrid sein kann. Selbst wenn 2 Liter auf 100 KM eingespart würden, sprich rund 3,00 Euro, wären das bei 15.000 KM im Jahr 450,00 Euro. In ca. 6 bis 7 Jahren hätte sich dann der Mehrpreis gegenüber einem Schaltgetriebe-Benziner-C-HR Club "ausgeglichen", grob gesagt (der Allrad-Multidrive-Benziner kostet ja etwa genausoviel wie der Hybrid und passt drum nicht in diesen Vergleich).

      Also ich gönne jedem, der keinen Hybrid fährt, seinen Benziner und umgekehrt, ich würde auch nie kritisieren, warum jemand dieses oder jenes Auto fährt. Es wäre nur interessant zu wissen, wie in Praxis, nicht im Werbeprospekt, der Unterschied im Spritverbrauch ist.

      LG Rokker

      ""

      LG Rolf (Rokker) ;)

      Seit Okt. 2019: Toyota C-HR Style Select weiss/schwarz Hybrid und (sie) Suzuki Ignis Allrad
      Davor: 6 Jahre KIA Sportage Allrad Diesel und (sie) Mini Cooper

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rokker ()

    • Ich habe den C-HR als HSD, trotz des Mehrpreises gekauft, weil ich bei der aktuell verfügbaren Technologie (ohne auf der Arbeit oder zuhause eine Lademöglichkeit für BEV oder PHEV zu haben, oder schaffen zu können) wenigstens mit geringst möglichem CO²-Ausstoss zu fahren. Die paar eingesparten Euro im Jahr an Sprit waren da eher nebensächlich.

      Und ich kann sagen, der C-HR HSD mach echt Freude!

      Mein Verbrauch liegt übrigens, je nach gerade aktuellem Strecken-/Fahrprofil, pro Tankfüllung zwischen 4,8l/100km und 6,1l/100km. Alles ohne zu schleichen.

      Für 1,5 Tonnen Auto, finde ich das so oder so schon recht gut!

      Ich rekuperiere mich reich - wer zu früh bremst zahlt an der Tanke drauf! :D

      Seit 21.09.2018:
      Toyota C-HR Style Selection Hybrid "metal stream grau metallic", Dach/Spiegel schwarz metallic, Modell 2019
      + LED-Paket (Voll-LED-Beleuchtung vorne und hinten inkl. LED-Nebler), innen LED nachgerüstet + alle Assistenzsysteme + Volllederausstattung + T2P&Go

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von pctelco ()

    • Ich fahre seit 2009 HSD und genieße die Ruhe beim Gleiten oder auch im Stehen, z.B. im Berufsverkehr oder im Stau.Ob sich das wirklich immer rechnet, glaub ich beim C-HR nicht. Dann lieber den Prius nehmen, der ist wirklich super Sparsam und gleichzeitig noch leiser. Das Aussehen des C-HR kostet halt auch wieder...
      Wenn der Corolla nur nicht so klein wäre.. :/

      CHR Style, Marlingrau-Schwarz, HSD, JBL, LED

    • @Rokker

      Ganz ehrlich, ich habe mir den Hybrid genau wegen des geringeren Verbrauchs und auch der damit verbundenen geringeren KFZ-Steuer gekauft. Sicherlich sollte man auch darüber knobeln, ob sich der Mehrpreis von 3000 Euro gegenüber des konventionell angetriebenen C-HRs lohnt. In meinem Fall fahre ich Autos gerne sehr viele Jahre und somit sollte also bei einer Haltedauer von 10 Jahren plus X oder 100.000 Km+X eine Amortisierung drin sein. :thumbup:

      Was viele aber nicht in ihre Rechnung mit einbeziehen, ist der zukünftige Spritpreis, der langfristig gesehen nur eine Richtung kennt. Je teurer also der Sprit wird, desto schneller lohnt sich der HSD!

      Du solltest dir insbesondere auch überlegen, welches Fahrprofil du hast.
      Wenn du eher viel auf Autobahnen unterwegs bist, dann würde ich dir nicht zum Hybrid raten, da der Einspareffekt hier nichtmehr so hoch ist und der Motor auch ordentlich laut wird. :/
      C-HR Hybrid 2019, Team Deutschland, Platin-Silber, Navi :thumbsup:
    • Silver Surfer schrieb:

      Du solltest dir insbesondere auch überlegen, welches Fahrprofil du hast.
      Wenn du eher viel auf Autobahnen unterwegs bist, dann würde ich dir nicht zum Hybrid raten, da der Einspareffekt hier nichtmehr so hoch ist und der Motor auch ordentlich laut wird. :/
      Ich kaufe den Hybrid nicht wegen der Benzineinsparung, sondern wegen des Interesses am Hybrid an sich. Ich habe im Forum ja auch gesehen, dass die Verbrauche maximal 2 Liter Differenz ausmachen. Bei KIA gibt es Hybrid mit Diesel in Kombination, aber der neue Sportage gefällt mir nicht. Also soll's ein C-HR werden..

      LG Rolf (Rokker) ;)

      Seit Okt. 2019: Toyota C-HR Style Select weiss/schwarz Hybrid und (sie) Suzuki Ignis Allrad
      Davor: 6 Jahre KIA Sportage Allrad Diesel und (sie) Mini Cooper

    • es rechnet sich nicht!

      Man tut was für die Umwelt und nicht für die Kasse.

      Hatte ich bei der Brennwertheizung 2000 und bei der dreifach Verglasung 2014.

      Es gibt nur sehr wenige Massnahmen die sich rechnen.

      Mein Schwerpunkt liegt mehr auf was kann ich für die Umwelt tun.

      Nur....man muss sich das auch leisten können und wollen.

    • Hallo,

      man merkt schon, wenn man die Verbräuche der 1.2 T Fahrer sieht, welchen Vorteil der Hybrid hat, ich liege normalerweise bei 4.3 bis 4.7 l.

      Mag sein, dass es viele Jahre dauert, bis man den Mehrpreis raus hat.

      Aber der Verbrauch ist die eine Seite. Die andere Seite ist der Fahrkomfort. Gerade im Stadtverkehr mit Stop and Go, wo man 60 bis 70 % elektrisch unterwegs ist. Das man nicht alle paar Sekunden mit einer Kupplung rum spielen muss, ist schon Entspannung pur. Man gewöhnt sich so dran, dass man nichts anderes mehr haben will.

      Beim 1.2 T müsste man auch den Automatik zum Vergleich ran ziehen. Dann ist der Preisunterschied schon geringer. Aber selbst der Automatik hat nicht den Fahrkomfort des Hybrid. Im Sommer funktioniert die Klimaanlage auch wenn der Verbrennungsmotor aus ist, weil sie elektrisch angetrieben wird, das ist irre geil. Ich könnte ohne Ende weiter erzählen, aber will Euch nicht nerven.

      Buschi
    • Ja, Diesel hat punkto Umwelt "aufgeholt", aber sie sind auch iñ der Anschaffung teurer, im internen Marken-Vergleich z.B. KIA Sportage Benziner vs Sportage Diesel. C-HR hat ja keinen Diesel-Vergleichs-Bruder.
      Aber wie ich schon sagte, Hybrid interessiert mich generell und der C-HR gefällt mir.

      LG Rolf (Rokker) ;)

      Seit Okt. 2019: Toyota C-HR Style Select weiss/schwarz Hybrid und (sie) Suzuki Ignis Allrad
      Davor: 6 Jahre KIA Sportage Allrad Diesel und (sie) Mini Cooper

    • HardyB schrieb:

      Diesel nach der aktuellen Abgasnormen stoßen weniger Feinstaub aus als sie einsaugen ....
      Hmmm,

      ist da auch der Feinstaub eingerechnet den die Diesel beim Bremsen generieren? Der sich dann (unter anderem) als schwarzer Belag auf den Alufelgen wiederfindet? Und der beim Hybrid eben nahezu nicht entsteht weil er zum Bremsen den Generator verwendet?

      Die Aussage das Diesel tatsächlich "die Umwelt reinigen" (und das wird ja mit sowas impliziert) halte ich ehrlich gesagt für eine Werbelüge der Autmobilindustrie. Und wenn ich ehrlich sein soll für eine ziemlich dreiste!

      Geht nicht gegen Dich Hardy!
    • SleepyMe schrieb:

      Die Aussage das Diesel tatsächlich "die Umwelt reinigen" (und das wird ja mit sowas impliziert) halte ich ehrlich gesagt für eine Werbelüge
      nein, ist gemessen, die Stuttgarter würden am liebsten bei Feinstaubalarm alle E6...Diesel auffordern, duch die Innenstadt zu kurven udn die Luft zu filtern.
      Natürlich haben die Bremsabrieb, den haben alle anderen Autos auch. Unser Hybrid weniger, dafür hat er scheicRohstoffe in der Batterie. Und ohne Reifenabrieb schaffen wir das auch nicht, zumal unser C-HR noch die überbreiten Poserreifen drauf hat.
      Im Kostenvergleich Hybrid gegen Diesel muss das Fahrprofil schon ziemlich viel Stadtverkehr enthalten (da sind wir unter den Verbrennern unschlagbar), damit der Diesel verliert.

      Man kann (bin ich) Hybridfan bleiben, muss aber auch die anderen ehrlich betrachten ohne hybridblaue Brille. Und nicht jeden Quatsch glauben, den "Umweltaktivisten" verbreiten.

      Hybrid Style marlingrau 6/2017 - viva la recuperación

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HardyB ()