Neuzulassungen 2018... und die Deutschen lernen nichts daraus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuzulassungen 2018... und die Deutschen lernen nichts daraus

      Millionenfacher Diesel-Betrug bei VW -
      Nachrüstung nach "Dieselgate" natürlich bei Deutschen Herstellern hier bei uns in Deutschland nicht möglich,
      der Kunde wird mal wieder verar... Und was lernen Wir deutschen daraus?
      Genau, gar nüscht

      Zulassungen 2018

      Erfolgreichstes Auto bei Privatkunden: VW Golf :thumbdown:

      Zulassungen Privat

      Erinnert sich noch jemand als Nokia aus Bochum weg ist? Alle so "Buhhhh, ich boykotiere die Marke jetzt".

      VW zockt massiv die Kunden vorsätzlich ab und alle so "VW dieser alte Schlingel.. hat mich ja ganz schön dreist belogen und abgezockt. Egal, ich kauf trotzdem wieder einen weil es doch deutsche Qualität ist" (die wie alle anderen auch zum größten teil im Ausland produziert und gebaut wird)

      Logik? Ich sehe sie nicht...

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeepSekaj ()

    • Bei den ganzen Zulassungszahlen dürft ihr aber nicht vergessen, dass die ganzen Flotten der Firmen und Verleiher sehr viele VW im Portfolio haben. Kaum ein Verleiher hat einen Toyota im Angebot. Dann werden zum Jahresende wieder massenhaft die Neufahrzeuge von Händlern bzw. den Autobauern selber als Tageszulassungen zugelassen, damit die Zulassungszahlen stimmen. Ich gebe auf diese Zahlen nichts.
      Schaut man Nachrichten, fahren alle Toyota, egal ob in Südafrika, Afghanistan, Australien, Kongo, Syrien oder Ägypten. Nur Toyotas die da im Hintergrund rumfahren.

      Viele Grüße aus Köln Stefan

      Ich wünsche jedem immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbsup:

      C-HR Hybrid Team-D mit AHK & anderen Extras
    • geschätzt 50% der deutschen sagen doch "ich kaufe NUR deutsche autos, ein ausländer is immer schlechter"
      .. die kaufen aus prinzip nix anderes.
      dann springen die tv-sendungen noch mit ins boot und testen auch nur "unsere tollen deutschen autos".

      ich bin da totoal anders - ich will gar keinen vw, audi, bmw oder mercedes.
      als ich bei mobile nach 'nem neuen geguckt habe, hab ich die prinzipiell ausgeblendet. und das nicht weil die schlecht sind usw. sondern einfach nur weil ich nicht die gleiche kiste wie 30% aller anderen fahren will

      das schlimmste ist jedoch (wie schon gesagt) das die verarscht und betrogen worden sind und alle dann trotzdem dahin zurück rennen.
      unbegreiflich das ganze.
      alle die, die nach bekannt werden des skandals 2015 trotzdem einen vw gekauft haben und nun klagen, die dürften darauf gar kein recht haben und sollten dazu noch nen ordentlichen klaps an den hinterkopf bekommen (wegen dummheit ;) )

      C-HR Lounge (1,2-L.-Turbo), platinsilber, LED, JBL, Chrom, Touch & Go Plus, Navi
    • Wenn meine laufende Klage gegen VW schlecht für mich ausgeht (Prognose noch nicht möglich), hat mich der "Spaß" um einen kleinen fünfstelligen Betrag (bei zwei Kfz aus dem VAG-Kotzern) gekostet - und nebenher mindestens zwei Jahre meins Lebens! (Ende noch nicht absehbar, weil die Winkeladvokaten aus Wolfsburg die Kunst der Verzögerung, par excellence, verstehen und ausreizen.)

      Ich rekuperiere mich reich - wer zu früh bremst zahlt an der Tanke drauf! :D

      Seit 21.09.2018:
      Toyota C-HR Style Selection Hybrid "metal stream grau metallic", Dach/Spiegel schwarz metallic, Modell 2019
      + LED-Paket (Voll-LED-Beleuchtung vorne und hinten inkl. LED-Nebler), innen LED nachgerüstet + alle Assistenzsysteme + Volllederausstattung + T2&G


    • @pctelco: Ich glaube nicht, dass es 100% zu einem Urteil kommt. Bisher war es so, dass die Kläger gegen VW entweder den Prozess verloren haben, oder aber bei einer Gewinnaussicht, von VW einen Vergelich mit Stillschweigen angeboten bekommen haben, damit es ja keinen Musterprozess gibt, auf den sich andere Berufen. Aktueller Fall war ja jüngst erst in der Presse. Da kam es auch nicht zum Urteilsspruch, aber die Richter haben ihre Meinung trotzdem veröffentlicht. Offtopic Ende!

      Viele Grüße aus Köln Stefan

      Ich wünsche jedem immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbsup:

      C-HR Hybrid Team-D mit AHK & anderen Extras
    • Also nur auf VW zu schimpfen, ist in meinen Augen nicht ganz richtig.
      Letztlich haben doch alle Diesel-Hersteller Dreck am Stecken....
      Der Witz ist nur, dass hier in Deutschland nicht ordentlich dagegen vorgegangen wird. In den USA läuft das anders ab... wir alle wissen, dass unsere Regierung mehr von den Autokonzernen geregelt wird als anders herum...
      Und von daher ist es auch egal, ob diese Menschen nun einen anderen Hersteller oder wieder VW wählen...
      und die vielen Benzin-Käufer werden sich sagen "ich mag meinen VW, ich bin ja nicht betroffen"...

      Ich kann auch nicht verstehen, warum der Diesel generell so verteufelt wird und trotzdem die Vorstellungen von neuen Autos zu 80% mit Dieseln als Testwagen gemacht werden.. hier im Land läuft was verkehrt, aber das liegt nicht nur an VW...

    • bijou1 schrieb:

      Also nur auf VW zu schimpfen, ist in meinen Augen nicht ganz richtig.
      Doch. Zumindest ist es immer richtig, auf VW zu schimpfen, sicher sind andere auch nicht blütenweiß, aber VW hat schon die meiste Ka**e am Schuh. Und sie sind ja nicht erst seit gestern ziemlich kundenunfreundlich, wenn es um die Beseitigung von eingebauten Fehlern geht. Kulanz kommt in deren Wörterbuch nicht vor. Nicht nur ich habe diese Erfahrung gemacht.
      Aber was störts die Eiche.... Die waren so erfolgreich im letzten Jahr, dass die Jahresprämie für die Mitarbeiter besonders hoch ausfällt

      Hybrid Style marlingrau 6/2017 - viva la recuperación

    • Wie der Kundenservice etc. ist, kann ich nicht beurteilen... habe vor 20 Jahren etwa mal einen Polo gebraucht gekauft und damals noch alles selbst schrauben können :)
      Aber auch da gibt es sicherlich bei jeder Marke jemanden, der sagt "nie wieder dieses Auto"... ich z.b. war mit meinem Nissan sehr zufrieden, meine Bekannte sagt "nie wieder"...
      mit BMW hab ich mich vor zig Jahren auch schon anlegen müssen...
      kommt auch immer sehr auf den Händler an.

    • Ich hab das Thema Betrug, eingebaute Obsoleszenz und teure Reparaturen bei deutschen Autos mal in meinem Bekanntenkreis angesprochen und dargelegt, warum ich seit einigen Jahrzehnten nur noch Toyota fahre. Da kriegte ich den Wind aber von vorne.

      1. Keiner hatte überhaupt Ahnung von Hybriden
      2. man soll die deutsche Wirtschaft und die Arbeitsplätze unterstützen
      3. Image erhalten und bewahren (Geltungssucht), "Ich kauf mir doch keine Reisschüssel!"
      4. alle 3 - 4 Jahre ein eues Auto kaufen (bevor irgendwelche Probleme auftreten).
      5. andere Hersteller sind auch nicht besser.

      Wenn ich mir ein Auto kaufe, soll es mehr als 10 Jahre problemlos fahren und ausser Verschleißteilen nichts ersetzt werden. Hat mit Toyota bis jetzt auch geklappt. Ich persönlich kann es mir als Geringverdiener nicht leisten, nach ein paar Jahren einen Neuen zu kaufen. Gebrauchte Toyotas sind zwar meist top, aber im Preis auch oder eben sehr rar.

      C-HR Hybrid Team D novaweiß perleffekt, seit 29.10.18
      mein Weißer Riese
    • Der Dieselskandal wurde durch Betrügereien und Absprachen der Autohersteller Vw, Bmw, Daimler, Audi, Porsche verursacht. Die Zeche bezahlt der Käufer der betroffenen Dieselfahrzeuge in Form eines eklatanten Wertverlustes. Statt die Hersteller zu verpflichten, die Autos auf den technischen Zustand zu bringen, nach dem sie ursprünglich die Zulassung erhalten haben, werden die Firmen mit Bußgeldern in Milliardenhöhe belegt. Diese Gelder kassiert der Staat. Statt seinen Bürgern bei diesem Betrug zur Seite zu stehen, macht der Staat wieder den großen Reibach.
      Für diese Bußgelder hätte ein Großteil der manipulierten Autos zu Gunsten einer besseren Luft in den Städten nachgerüstet werden können, ohne dass die Firmen dadurch in den Ruin getrieben worden wären. Das ist die zweite Seite des Skandals.

      seit 25.10.2017: C-HR Lounge Hybrid, schwarz,mit LED, NAVI, Vollleder

    • die Zeche zahlt u.a. auch der Beschäftigte bei den Firmen.

      Siehe die angekündigten Einsparungen.

      Ansonsten erlebe ich Ähnliches.

      Sätze wie:

      Das hätte ich von Dir nie gedacht [asiatisches Auto kaufen]

      sind ganz vorne dabei.

      Ansonsten hat die inländische Presse einen perfekten Job gemacht.
      Das Tal der Hybrid ahnungslosen ist gross.
      Der Elektroauto Hype unbegrenzt.

    • naja .. bissl krass.

      wer von euch kauft in so unverpackt läden ein um kein plastik zu nutzen?
      wer kaut klamotten, die zu 100% in europa hergestellt wurden und nicht indien usw - wo bleiche im nächsten fluss landet?
      und alle die in ner großstadt wohnen .. warum habt ihr überhaut ein auto? (genug sharing angebote)

      da kannst überall ansetzen - und wir finden überall was - wo wir "umweltschweine" sind

      sorry - will nur sagen, das du warscheinlich auch auf die umwelt scheißt
      oder ist der, der auf plastik verzichtet aber einen benziner fährt nun besser? ;);)

      :)

      C-HR Lounge (1,2-L.-Turbo), platinsilber, LED, JBL, Chrom, Touch & Go Plus, Navi
    • TheWachowski schrieb:

      Kürzen wir es doch einfach zusammen: wer im Jahre 2019 noch einen reinen Verbrenner kauft, der schei... völlig offen auf die Umwelt und die Zukunft dieses Planeten, ohne sich auch nur einen Hauch dafür zu schämen.
      Wer im Jahr 2019 jeden nicht (Toyota) Hybrid Autokäufer pauschal als verantwortungslosen Scharfrichter des Planeten bepöbelt, scheißt ganz offensichtlich auf jedes Mindesmaß an Etikette des toleranten, sozialen Miteinanders und fühlt sich (vmtl. nur) in der Anonymität des Internets ganz besonders stark, dümmlich-pauschale DUH-Parolen nachzuplappern.