Wie habt ihr euren C-HR gefunden bzw. "verhandelt"?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      Vorgeschichte:
      Noch nie einen Wagen eines nichtdeutschen Herstellers gekauft. Ich fahre immer Neuwagen privat oder als Firmenwagen.

      Es sollte aber unbedingt ein Hybrid sein - und Toyota kann mit über 11. Mio Hybriden überzeugen.

      Ein "dieselbetrügender" Autobauer aus Niedersachsen konnte mir nicht mal eine Hybrid-Konfiguration im Internet anbieten.

      Händler Auswahl:
      Regionaler großer Toyota schien Neukunden nicht zu interessieren. Keine Beratung, nur noch Preis-nach-oben-treiben. Kein Hinweis auf Diesel-Umtausch-Rabatt, kein Hinweis auf Finanzierungssonderkonditionen. Abenteuerliche Aufpreisberechnungen für das "wenige Zubehör / Extras" die Toyota anbietet.

      Internet Suche:
      fand ich MEIN AUTO mit einem sehr überzeugenden Rabatt. Angenehme Beratung und seriöse Abwicklung. Den Rabatt nenne ich nicht, da Verschwiegenheitserklärung abgegeben.

      Bei diesem Internet Vermittler kauft ein "angeheirateter" Verwandter, der Firmeninhaber ist, alle seine Firmenwagen (keine Toyotas).

      Rahmenbedingungen:
      Barzahlung, keine Finanzierung, keine Diesel Umtausch Rabatte, keine Inzahlungnahme.

      Ergebnis:
      Günstiges und bestes Hybrid Modell im C-HR gefunden und nun "hier gelandet" - Zwinkersmiley.

      ""

      C-HR Team Deutschland Hybrid mit SUV-Paket und AHK, in perligem Tokio-rot, mit LED im Paket und gut riechenden Ledersitzen zumTouch&Go.

    • Mein erster Toyota war ein TA 40, Coupe´. Vor etwa 27 Jahren.
      Empfohlen hat mir den ein guter Kumpel damals, der bei Toyota gelernt hat.

      Durch dieses überzeugende Auto bin ich dann auf den RA 28 (Bild) aufmerksam geworden, der zwar älter ist, aber ein toller Ford Mustang Nachbau. Eben für europäische Verhältnisse. Das war das tollste Auto was ich je hatte. :thumbup:

      Danach jahrzehnte immer nur Stress gehabt und es musste irgendein Auto her. Egal was.

      Jetzt endlich mal wieder ein Auto was ich unbedingt haben wollte und darauf hin gearbeitet und gesucht habe.
      Und siehe da, mein Wunschauto ist wieder ein Toyota.

      Lange Zeit habe ich mit dem GT86 geliebeugelt. Aber 200 PS und 10 l Verbrauch ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß.

      Nicht dass das mich stören würde :D aber wer weiss was für eine Regierung wir mal bekommen. :whistling:

      Der C-HR Hybrid ist da eine ganz tolle Alternative. Optisch, wie in der Unterhaltung. Gerade weil ich nur Großstadtverkehr fahre.

      Ich kann es gar nicht mehr erwarten. :love:

      Hybrid Lounge :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RA 28 + C-HR Freak ()

    • RA 28 + C-HR Freak schrieb:

      Das war das tollste Auto was ich je hatte.
      Bei uns ist es ein YarisVerso Baujahr 2004. Das Fahrzeug läuft wie ein Schweizer Uhrwerk und da ich die Kosten erfasse, kostet das Fahrzeug z.Zt. monatl. an Steuern, Versicherung, Unterhalt - alle Kosten -ohne - tanken lediglich 84,--€ im Monat !
      Den PKW habe ich nach Renteneintritt - der wurde all die Jahre von meiner Frau gefahren - dann mal vor 2 Jahren von grundauf restauriert und wieder hübsch gemacht. Anbei letzte Rostarbeiten am Tankdeckel- sehr beliebte Roststelle. Es gibt und gab nie ein vergleichbares Fahrzeug und ist auch jetzt ein Grund, warum wir den C HR gegen einen ProAce City Verso eintauschen. Damit bekommt der kleine Verso endlich einen großen Bruder. Vom Aussehen her tut sich da nicht allzuviel ;)
      Wir haben immer so an dem "Kleinen" gehangen und als in der "Auto&Leben" Anfang des Jahres der ProAce City Verso vorgestellt wurde, war es passiert......... ;)
      Dateien
      • Yaris.jpg

        (824,61 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      -----------------------------------2017 bis 08.2020 Toyota C HR 1,8 ltr Hybrid Style Selection----------------------------------
      Seit 12.08.2020 Toyota ProAceCity Verso L1 Executive 1,2 l Turbo Benzin 96 KW (130PS) Start/Stop 8 Stufen Automatik
    • Freut mich wenn Du mit Toyota auch so gute Erfahrungen gemacht hast !

      Toyota wird viel zu oft unterschätzt.

      Eigentlich bin ich auch sooo einer, der sich denkt, ich kaufe mir lieber ein deutsches Produkt.Wegen der Arbeitsplätze usw.

      Ich habe aber nur beste Erfahrungen mit Toyota gehabt. Eigentlich hatte ich aber nie großartiges Pech mit Autos.

      Es gibt aber kein vergleichbares Auto aus deutscher Produktion. So, dass man eine Wahl hätte.

      Optisch schon mal gar nicht und ausstattungsmäßig würde ein deutsches Auto locker 1/3 oder die Hälte mehr kosten.
      Dazu kommt das Toyota etliche Jahre Erfahrung mit Hybridmotoren hat. In Hannover fahren viele Taxis mit den Motoren.
      Das wird schon seinen Grund haben.


      Ich bin glücklich mit meiner Entscheidung. ;)

      Hybrid Lounge :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RA 28 + C-HR Freak ()

    • Ist doch klar ! Der Autokonzern aus Niedersachsen muss doch etliche Milliarden Strafe zahlen und dank der vielen Käufer
      die bereit sind diese Preise zu zahlen, das aus der Portokasse begleichen können. Dann kommt noch dazu das ich so ein
      Fahrzeug zum Beispiel bei Ikea auf dem Parkplatz kaum wiederfinden würde. Steht ja Einer neben dem Anderen.
      Schön das es den C-HR gibt, den erkennt man sofort. :love:


    • Unsere Kennenlern-Phase habe ich wohl schon mal irgendwo hier gepostet. Meinen ersten C-HR habe ich irgendwann im Frühsommer, vll auch Frühjahr 2019 auf dem Roller-Parkplatz gesehen. Die Karre fand ich total abgefahren (obwohl das in meinem Alter nicht mehr zum üblichen Vokabular gehört). Also zu Hause an den Rechner gehockt, die Kiste abgecheckt - und die PS-Zahl gesehen. Die hat mich dann doch ein wenig enttäuscht. Ab diesem Zeitpunkt sah ich diesen C-HR, nur diesen einen, immer wieder auf besagtem Parkplatz. Immer wieder habe ich mal im Netz nachgeschaut und irgendwie auf den Lexus UX250h gekommen. Doch war optisch so gar nicht mein Ding und in meiner Wunschausstattung auch noch wenigstens 10k teurer als der C-HR. Aber mit 184PS Systemleistung. Könnte man ja schwach werden. Könnte...
      Im Herbst habe ich dann per Zufall eine Online-Annonce vom C-HR Orange gesehen. 2l, 184PS, mehr Stromer, mehr Batterie. Das war´s dann, geguckt, geschaut, online den Konfigurator gequält. Der Orange sollte es sein. Hat alles was haben will, verbunden mit "Inferno Orange Metallic". Die Farbe soll mich anspringen, mit metallenen Krallen die Augen rausreissen und die Haut mit infernalischer Temperaturentfaltung verbrennen (...). Einige Zeit später dann zum FTH gefahren, Auto angeschaut, einen schwarzen Lounge als 2L zur Probe gefahren. Alles Klasse, das erste Mal stufenlose Automatik gefahren, ebenso Hybrid. Hat mir echt gefallen, nur Schwarz ist nicht meins, aber für die Probefahrt ist´s einerlei.

      Also mit dem Verkäufer gesprochen, dieses will ich, jenes auch, und das da fehlt mir noch zum Glück. Die Liste hielt sich, als Lounge, in engen Grenzen. Ach ja, das Orange, jenes [dramatische Stimme an] "infernalisch-metallische Haut-und-Augen-Zerstörungsmachwerk" [dramatische Stimme aus] begutachten. Welch eine Enttäuschung! Welcher Marketing-Fuzzi ist denn auf die idiotische Idee gekommen, diese Farbe mit dem Zusatz "Inferno" zu versehen. Orange Metallic OK, meinetwegen noch der Zusatz Mineraleffekt. Aber dieses Orange war, selbst in der prallen Sonne, Lichtjahre vom Inferno entfernt. Also weg vom Orange, hin zum metalstreamgrauen Lounge mit ein paar Extras und fertig war mein Shockwave. Jetzt muss er nur noch kommen, mein Kleiner <3

      seit 15.06.2020:
      C-HR 2.0 Lounge aka Shockwave; Metalstreamgrau metallic/schwarz
      Leder; Alarmanlage; LED-Fußraumbeleuchtung blau
      Leichtmetallfelgen 18", mattschwarz
      Ladekantenschutz Edelstahl; Decorsatz Tokiorot
    • @ lowrhiner das hast Du gut gemacht. Hab auch den 2,0 Orange gefahren und war sofort begeistert. Nur von der Farbe
      nicht. Habe auch für den Lounge 2,0 unterschrieben. Das er teils Textil - Ledersitze hat fand ich auch besser. Da ich
      das Fahrzeug ausschließlich allein fahre werden die Sitze einmal eingestellt und verbleiben in der Position. Extras hat
      er ja von Haus aus genug. Nur Michelin Cross-Climate Ganzjahresreifen sollen gleich montiert sein und gut ist.
      Kommt aber erst im November. Aber auch die Zeit geht rum.

    • Mir wird erst immer NACH einem Autokauf bewusst, wie blöd ich eigentlich war ;)

      Ich kaufe seit ca. 20 Jahren nach folgendem Muster:
      Mir ist die Marke und das Auto erst einmal Wurscht. Grenzen werden nur durch total Unvernunft (Brabus-Geländewagen mit 900 PS) und Budget (reicht für den Satz Räder des Brabus-Geländewagens ;-)) gesetzt. Ansonsten bin ich schmerzfrei.
      Einmal von mir aussortierte Verkaufstempel und Marken bleiben verdammt. Die Liste wird immer länger, die Marken immer weniger.

      Ich mag gute Verkäufer. Also solche, die einen Stealthmodus haben, sich anschleichen, wenn man im Laden herumspaziert und *plöpp* neben einem materialisieren, um dann innerhalb von 3 Minuten zu wissen, was man will, damit die einem verkaufen können, was man eigentlich nicht will. Verkäufer, die meinen, ich würde eine Karre unbedingt haben müssen (als Statussymbol oder so ähnlich) und sich dementsprechend verhalten, haben bei mir verloren.
      Ich bin nicht markentreu. Ich bin nicht werkstatttreu.

      Unter den o.g. Voraussetzungen gehe ich also irgendwann, wenn die Reparaturen des momentanen Töffs zu viel und zu teuer werden, in einen Autoladen, sehe mich um und kaufe das, was da ist. Meine Geduld mit schier endlosen Zubehör- und Aufpreislisten ist erschöpft. Wenn das Auto in der Farbe nicht zu auffällig ist und meine Mindestausstattungsmerkmale vorhanden sind (z.B. LED-Lampen, Navi, Automatik, sparsam, kein Diesel), dann kaufe ich.

      Meinen C-HR habe ich deshalb in etwa so gekauft:
      Es sollte auf jeden Fall eine ruckfreie Automatik (DSG oder CVT) werden. Hybrid mit Benziner wäre super. Plugin ist zu teuer. Die Grundausstattung sollte schon mehr bieten als vier Räder mit Lenkrad. Also habe ich geguckt, was ein neuer Prius so kostet, weil ich einen Prius gefahren habe und extra super duper mega zufrieden war. Den habe ich übrigens auch durch Zufall "gefunden": stand im Laden eigentlich als Vorführer. Ich hab mit dem Finger drauf gezeigt und gesagt: DEN nehm ich. Fertig. Neuer Prius war aber zu teuer. Dann habe ich alle Toyota-Läden im Umkreis gesucht und die ausgeschlossen, die auf meiner Liste der Verdammnis stehen. Bei den verbliebenen Läden habe ich mal im Yaris, Corolla, etc. Probe gesessen und festgestellt, dass die Japaner anscheinend alle nur 1,60m groß sein können. Alles viel zu tief. RAV ist mir zu gross, da kam ein C-HR gerade recht. Allerdings waren mir die Verkaufpreise für neue C-HR viel zu hoch, so dass ich nach einem Jahreswagen geguckt habe (wie gesagt: sofort zum Einpacken und Mitnehmen). Irgendwann sagte mir ein Verkäufer, dass sie einen C-HR auf ihrem Lagerhof hätten. Tageszulassen. Also: vom Frachthafen abgeholt, zugelassen, wieder abgemeldet, auf den Hof gestellt. Schutzfolien an Scheiben und Rädern waren noch dran. Rein rechtlich ein Gebrauchtwagen - rein praktisch flatschneu. Die Ausstattung passte, Farbe auch (wenn grau mal nicht unauffällig ist), Kredit aufgenommen und Auto gekauft. Zeit vom Kauf zur ersten Fahrt mit Nummernschild: nicht ganz eine Woche.

      Jetzt lese ich hier, dass auch auch HUD oder Schiebedach für C-HR geben soll. Bis auf Leder (was ich echt nicht wollte) ist glaube ich alles eingebaut. Stimmt das mit dem HUD? Ihr macht mich fertig... ;)

    • @chrusi

      HUD nicht ab Toyota, nur Zubehörgebastel mit eingeschränktem Funktionsumfang, weil nur einige wenige Daten des CAN-Bus dargestellt werden.

      Schiebedach ist ebenfalls nicht ab Toyota zu bekommen.

      Hier ist in beiden Fällen wohl eher der Wunsch, Vater des Gedankens! ;)

      Seit 24.01.2020 C-HR FL 2.0L HDF "Orange Edition", 184PS Systemleistung! - named as Bumblebee

    • Hallo zusammen.

      Ich möchte mal meine Geschichte erzählen wie ich an den C-HR gekommen bin.

      November 2019:
      Eigentlich suchte meine Frau nach einem neuen Auto. Der 10 Jahre alte Renault Clio sollte ersetzt werden.
      Favorit war Mini Cooper, Renault Clio, Renault Zoe.
      Nach viel Rechnerei und Berechnung der Umweltbilanz bezüglich des Zoe kam meiner Meinung nach
      noch der Yaris in Frage.

      Februar 2020:
      Probefahrt mit dem Zoe gemacht. Sehr gutes Auto, schied aber wegen der zu geringen Reichweite im Winter aus. Bei 200km wurde es schon knapp.
      Probefahrt mit dem Yaris gemacht. Optisch sofort durchgefallen aber technisch ein Wunderwerk der Technik. Verbrauch einfach top.
      An dem Tag der Probefahrt hatte ich das erste mal Kontakt mit dem Corolla und dem C-HR. Von diesem Tag an hat mich die Hybridtechnik von Toyota nicht mehr losgelassen.
      Dann habe ich mich mit der Technik auseinandergesetzt und kam zu dem Entschluss das dies eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt für mich das einzig Wahre ist.
      Die Fahrvideos auf YT haben mir dann den Rest gegeben. Der Corolla und der C-HR gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Auch meine Frau konnte ich von der Hybridtechnik überzeugen.
      Also gab es eine neue Favoritenliste:
      Mini Cooper, der neue Yaris Hybrid, der neue Clio Hybrid.

      Dann erfolgte eine Probefahrt mit dem Corolla. Das war plötzlich mein Favorit. Einfach ein tolles Auto. Und es war mal kein SUV.

      April 2020:
      Dann fand meine Frau im Netz einen fast neuen Mini genau nach ihren Vorstellungen.
      Hybrid war vom Tisch und der Mini stand in der Garage.

      Mai 2020:
      In mir gärte es aber immer noch. Ich hatte mich dann für einen 1,8er Corolla Style Team Deutschland in weiß mir schwarzem Dach eingeschossen.
      Dann wieder Händler besucht und verglichen. Und plötzlich stand ich vor einem weißen Corolla Style und dem Marlingrauen C-HR Team Deutschland.
      Ich stellte mir dann die Frage, Corolla fahren im Oberstudienrat Style oder ein freshes SUV-Coupe mit außergewöhnlichem Style ??
      So tauschte ich dann meinen Quashqai 1,6D in einen schicken sportlichen C-HR ein.
      Unsere Söhne fragten dann ob wir jetzt “einen auf Öko“ machen wollen, und ich antwortete: Ja, einer muss hier ja mal den Anfang machen und die Emissionen reduzieren.

      August 2020:
      Ich habe das Auto jetzt seit Mai und bin total begeistert. ^^^^

      Mein Tipp an alle die noch keinen Hybrid haben: Traut euch und macht einfach mal eine Probefahrt.

      C-HR 1,8 Hybrid , Team Deutschland , marlingrau , LED Paket , AHK

    • Die Überschrift lautet gesucht und verhandelt.

      Gesucht mit mobile.de und carwow.
      In mehreren Anläufen und Wochen, dann zwei in der Nähe [unter 50km] gesichtet
      Ein blauer, ein roter Team D 1.8, Tageszulassung.
      Recht schnell war klar, es kann nur über eine TZ gehen, alles andere war um mindestens 2T zu teuer

      Der Blaue war schon längst verkauft, da hat uns der Verkäufer genarrt.

      Der Rote war da, Probefahrt gemacht, alten CHR in Zahlung gegeben, dazu die Prämien aus den zahlreichen Verbesserungsvorschlägen eingelöst und wir nahmen den Neuen mit.
      Aufzahlung welche Aufzahlung?
      Wir bekamen noch Geld raus, da wir den schwarzen CHR zur Serienreife verholfen haben. 8o:thumbsup::thumbup:

    • Wir sind klassisch gestartet mit einem Besuch beim lokalen Freundlichen, wo wir zuvor auch den Yaris gekauft hatten. Dabei kam aber nichts verwertbares raus, also wurde der Suchradius sukzessive erweitert. Nachdem alle Händler in der „Metropolregion Nürnberg“ abgegrast waren, lag die Stimmung schon ziemlich auf dem Tiefpunkt. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und den Suchradius auf 200km ausgedehnt. In Stadtbergen bei Augsburg sind wir dann fündig geworden, hingefahren und zugeschlagen.

      C-HR 2,0 Hybrid Team D, mysticschwarz, Dach metalstreamgrau