Verbrauchswerte Hybrid C-HR

  • Hier mal mein Verbrauch vom C-HR über 39000 km in 2 Jahren:

     [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/1009405.png] 

    (Durchschnitt 5.3 Liter auf 100 km)

    Einfach drauf klicken, dann kannste alle Werte sehen. Die gehen von 4.2 l/100 km bis 6.38 l/100 km, je nach Temperatur, Beladung, Streckenprofil und Beladung.

    ""

    Viele Grüße aus KölnStefan


    Ich wünsche immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbsup:


    RAV4 Generation 5 Hybrid 4x2 Team-D in lichtsilber metallic + AHK + Extras

    Vorher: C-HR 1.8l Hybrid Team-D

  • Hmm.. wenn Dir der Yaris schon zu viel verbraucht hat, hätte ich mir den CHR vielleicht gar nicht gekauft. Der hat ja bauartbedingt bestimmt noch schlechtere Werte.

    Und bei so vielen Bergen... wenn man das Auto da immer hoch treten muss / will.. verbraucht der CHR natürlich mehr.


    Ich hatte beim letzten Tanken auch relativ kalte Temperaturen, fahre zur Arbeit zu 90% Land- und Schnellstraße (ca. 80-90 km/h), etwas Steigung.

    Und hab dann bei 640 km an der Tanke einen Durchschnitt von 4,8 l gehabt.

    Allerdings nur mit Heizung, ohne Sitzheizung, Klima, Skibox etc.

    Ach doch, einen Morgen hatte ich mal die Lenkradheizung an.

    Ich kann also echt nicht meckern.. für mein Fahrprofil ist es das optimale Auto:thumbsup:

  • Irgendwann ist der Hybridvorteil dahin


    Verbrauch CHR mit 2 Pedelec's auf der Kupplung und Dachbox 7,5 ltr.


    Verbrauch ProAce City Verso mit 2 Pedelec's auf der Kupplung -Dachbox braucht's keine mehr, der Laderaum reicht vollkommen, dafür gibt es aber auch noch zusätzlich ein vollwertiges Reserverad, kleine Küche, Waschgelegenheit- 7,5 ltr.


    Man muss halt genau wissen wofür man das Fahrzeug braucht.


    Fahrten Wohnung Arbeit, mal zu Verwandten oder kurzen Urlaub um die Ecke mit wenig Gepäck, kurze Ausflüge, da ist der CHR wohl optimal und ausreichend.


    -----------------------------------2017 bis 08.2020 Toyota C HR 1,8 ltr Hybrid Style Selection----------------------------------
    Seit 12.08.2020 Toyota ProAceCity Verso L1 Executive 1,2 l Turbo Benzin 96 KW (130PS) Start/Stop 8 Stufen Automatik

  • Und bei so vielen Bergen... wenn man das Auto da immer hoch treten muss / will.. verbraucht der CHR natürlich mehr.

    Spielt eigentlich keine Rolle, denn wer den Berg hoch fährt muss Ihn ja auch wieder runter und das fast ohne Verbrauch.

    Es sei denn Er will in den Himmel und nicht wieder zurück.

    Seit September 2020 C-HR 2,0 Lounge Marlingrau
    Michelin Cross-Climate - Toyota Protect - Dashcam Garmin 65 G
    3 Jahre Leasing - mit Wartung Plus -Vollversicherung Toyota für 2021= 600,-€ KFZ Steuer 88,- € Telematic Tarif z. Zeit 91 Punkte


  • nd das fast ohne Verbrauch.

    Wenn der Motor warm ist. Wenn ich frühs den Berg runter zur Arbeit fahre läuft der Motor je nach Außentemperatur fast die ganze Zeit mit, nur um warm zu werden.

    Gruß Volker


    Wer bremst - rekuperiert! :thumbsup:


    Von 13.04.2017 bis 05.02.2020 C-HR Flow HSD CHRISLY metalstream, Comfort-Assistenz-Paket
    Seit 05.02.2020 C-HR Team D 2,0l HDF CHRossy sodalithblau/schwarz, Licht-Paket, AHK

  • Ok das ist natürlich so und im Winter noch mehr als im Sommer. Aber nicht Jeder muss sofort nach dem Start

    bergauf fahren.

    Seit September 2020 C-HR 2,0 Lounge Marlingrau
    Michelin Cross-Climate - Toyota Protect - Dashcam Garmin 65 G
    3 Jahre Leasing - mit Wartung Plus -Vollversicherung Toyota für 2021= 600,-€ KFZ Steuer 88,- € Telematic Tarif z. Zeit 91 Punkte


  • Es kommt aber auch immer darauf an, wie schnell ich den Berg hoch will. DAS macht sich schon bemerkbar!

    Dadurch, dass der CHR (so empfinde ich es zumindest) bei flotter Berganfahrt ziemlich "brüllt" bin ich da längst nicht mehr so flott unterwegs und empfinde bergauf 30-er Zonen durchaus als wohltuend für die Ohren 8o Und auf den Verbrauch wirkt es sich auch aus.

    Das hat mit Bergab = bergauf nichts zu tun.

  • bijou1 Das ging mir bei meinen 2018er 1,8L C-HR Hybrid auch tierisch auf den Zeiger, hat sich aber seit Anfang letztes Jahr mit dem 2.0L Hybrid komplett erledigt, weil der ein weitaus angenehmeres Drehzahl- und Lautstärkeniveau beim arbeiten hat.

    --
    Gruß Ralf


    Seit 24.01.2020 C-HR FL 2.0L HDF "Orange Edition", 184PS Systemleistung! - named as Bumblebee!:thumbsup:

  • Deshalb liebäugel ich ja auch mit dem 2,0. Warte darauf, dass ich ihn fahren kann. Aber der hiesige Toyota-Händler ist da bzgl. Corona etwas zickig (vorsichtig); andere Marken-Händler haben da mit Probefahrten kein Problem. Aber Vorsicht ist besser als Corona...:)

  • Bergauf ist bei keinem Fahrzeug eingeplant :evil:

    Zum Testen der Verbräuche werden die Fahrzeuge sämtlicher Hersteller mit dem Transporter auf eine Passhöhe gebracht und wenn die dann selbstständig wieder im Tal ankommen, wird gemessen.:thumbup:

    Bergauf ist nicht eingeplant:!:

    Da käme man ja letztendlich auf einen unverkäuflichen realistischen Verbrauch:thumbdown:


    -----------------------------------2017 bis 08.2020 Toyota C HR 1,8 ltr Hybrid Style Selection----------------------------------
    Seit 12.08.2020 Toyota ProAceCity Verso L1 Executive 1,2 l Turbo Benzin 96 KW (130PS) Start/Stop 8 Stufen Automatik

  • Heute bin ich mal u.a. zum Batterieladen ca. 5 Stunden "spazieren gefahren", Landstraße/Bundesstraße mit Ortsdurchfahrten in hügeligem Gelände zwischen Wertheim, Bad Mergentheim, Mosbach und Miltenberg.Ich habe noch nie einen so sparsamen C-HR gehabt: über 250 km einen Verbrauch laut Bordcomputer von 4,7 l/100km - irgendwas kann da nicht stimmen.... :/;)

    Gruß Volker


    Wer bremst - rekuperiert! :thumbsup:


    Von 13.04.2017 bis 05.02.2020 C-HR Flow HSD CHRISLY metalstream, Comfort-Assistenz-Paket
    Seit 05.02.2020 C-HR Team D 2,0l HDF CHRossy sodalithblau/schwarz, Licht-Paket, AHK

  • @V188002

    ha, da hätten wir uns ja fast gesehen ....ich bin die B292 bis Hardheim und zurück gefahren - gesamt 150km

    Verbrauch lt. Bordcomputer auf dem Hinweg 5,5 l/ 100km bei 3-4 Grad Aussentemp.

    Verbrauch auf dem Rückweg 4,7l /100 km da war´s auch schon ein paar Grad wärmer ca.7 Grad

    und dann noch ne kleine Testfahrt in die Firma - der Verbrauch ist nicht wesentlich höher als mit meinem 1,8 Auris II - :thumbsup:

  • War heute mal wieder unterwegs - Gemischt auch 40 km Autobahn , allerdings beschränkt auf 100-130 km ! Es macht sich der Frühling schon sehr bemerkbar - ich würde sagen fast ein Liter Benzin weniger - nun im Elektrobetrieb schon wesentlich mehr als im Winter.


    Zurück vollbeladen mit 2 Personen einschl. der ersten Frühlingsblumen ....

    Heute wieder die gleiche Strecke - etwas kälter - ohne Dachträger 0.3 Liter/100 km weniger ....

  • Siehste, der Dachträger macht schon was aus.

    Wenn es jetzt noch wärmer wird und du öfter mal mit dem C-HR "Segelst", dann wird der Verbrauch weiter sinken.



    (Segeln geht so: Auf die gewünschte Geschwindigkeit beschleunigen, Fuß kurz vom Gas nehmen und ganz leicht wieder drauf setzen um die Geschwindigkeit zu halten. So schaltet der C-HR den Verbrenner aus und du rollst so lange wie möglich elektrisch dahin)

    Viele Grüße aus KölnStefan


    Ich wünsche immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbsup:


    RAV4 Generation 5 Hybrid 4x2 Team-D in lichtsilber metallic + AHK + Extras

    Vorher: C-HR 1.8l Hybrid Team-D

  • Ottili


    Den Gasfuß zu lupfen ist gar nicht mal unbedingt notwendig und sinnvoll, denn das macht das Hybridsystem auch von ganz alleine (Verbrenner abschalten wenn die Bedingungen passen), vielleicht einen Augenblick später, aber das tut er.


    Was ich aber festgestellt habe, dass der Verbrenner um einiges häufiger in StandBy geht, wenn man konsequent den Geschwindigkeitsbegrenzer einsetzt. Ich habe das nun die letzte Woche auf meiner Alltagstour (Frau zur Arbeit fahren und abholen) verwendet und merke eine spürbare Ersparnis im Verbrauch. Vermutlich weil eben bei erreichen der eingestellten Geschwindigkeit relativ sanft mit Beschleunigen aufgehört wird, egal wie sehr man auf dem Leistungpedal steht und im gleichen Augenblick, zuverlässig der Verbrenner aus geht und dann viel häufiger im EV-Modus gleitet (vorausgesetzt der Motor ist bereits betriebswarm). Scheinbar neige ich dann, ohne Geschwindikeitsbegrenzer, doch häufiger dazu mal kurz über die zulässige Geschwindigkeit zu gehen. Ich stelle den Begrenzer bei 30er Bereichen auf 36km/h ein und bei 50er auf 55km/h. Entspricht dann real 33km/h und 52km/h laut GPS auf dem Smartphone.

    --
    Gruß Ralf


    Seit 24.01.2020 C-HR FL 2.0L HDF "Orange Edition", 184PS Systemleistung! - named as Bumblebee!:thumbsup:

    2 Mal editiert, zuletzt von pctelco ()