JBL Nachrüsten ? C-HR Style Selection

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JBL Nachrüsten ? C-HR Style Selection

      Hi Leute,

      habt ihr ne Ahnung ob "OHNE" Anpassung der Hardware einfach eine Nachruestung des JBL-Systems moeglich ist ??

      Sprich, JBL Boxen nachkaufen,einbauen und fertig ? :S:S

      ""
    • Wüede mich mal interessieren was daran so kostenintensiv ist. Könnte mir vorstellen, dass die Anschlüsse schon im Kabelbaum integriert sind. Klar, die Hardware wird nicht ganz günstig sein.
      Und die Verkleidung/Box wo der Sub rein kommt wird auch noch ne Stange kosten.

      Aber der Aufwand da einen Eigenbau rein zu machen wird im ein Vielfaches höher sein.

      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi
    • Nera schrieb:

      Aber der Aufwand da einen Eigenbau rein zu machen wird im ein Vielfaches höher sein.
      Unter der Voraussetzung, dass die Verkabelung vorhanden ist und man kein 2 linken Hände hat, bekommt man, für eine überschaubare Summe, deutlich besseres!
      Die Schwingungsdämpfung von Blechflächen (z.B. Außenbleche der Türen), der Versteifung der Türverkleidungen und Abdichtung des Agregatträgers, hebt die "Normalanlage (die gar nicht so schlecht ist) z.B. auf ein ganz anderes Niveau!
      Dann noch ein PlugIn-Verstärker und es klingt, mit Sicherheit, schon mal deutlich besser.
      Es ist einfach ein "Märchen", wenn man glaubt, andere Lautsprecher-Chassis allein, würden großartig Veränderung bringen.
      :D Wir fahrn, fahrn, fahrn, nicht nur auf der Autobahn ... :D
      Mit C-HRistophorus, Ausstattung "Team Deutschland", Marlingrau Metallic ....
    • @Heinerich

      Hast du ein paar Beispiele mit Links für PlugIn Verstärker ?

      Denke auch das man aus der normalen Anlage noch was rausholen kann. Kleiner Subwoofer in den Kofferraum und gut is

      Hätte aber die möglichkeit die JBL günstig zu erwerben. Bin am überlegen was ich angreife von den zwei Themen

      Altes System bzw Neues System Auf- und Ausbauen

    • Diablos007 schrieb:

      Hätte aber die möglichkeit die JBL günstig zu erwerben.
      Zu welchem Preis?
      Falls Du Dich dafür entscheiden solltest, dann tu Dir auf jeden Fall den Gefallen, die Bedämpfungsmaßnahmen, die ich beschrieben habe, auch durchführen zu lassen! Diese sind sicherlich klangentscheidender, als die Soundanlage!!!!
      Wobei ich davon ausgehe, dass beim FTH kaum Leute da sind, die solche Dinge fachgerecht und mit wirklich guten Materialien, einbauen können..... ;)


      Diablos007 schrieb:

      Hast du ein paar Beispiele mit Links für PlugIn Verstärker ?
      Vom Preis-Leistungsverhältnis würde ich z.Zt. wirklich nur i-sotec empfehlen können.
      In Berlin gibt es einige Einbaupartner!

      Ich hab grad mit i-sotec telefoniert und die werden nun nachschauen, woher es passende Adapterlösungen gibt, die beim C-HR genutzt werden können.
      :D Wir fahrn, fahrn, fahrn, nicht nur auf der Autobahn ... :D
      Mit C-HRistophorus, Ausstattung "Team Deutschland", Marlingrau Metallic ....
    • Neu

      ich werde demnächst nachrüsten....allerdings kommen die JBL Speaker raus und Speaker vom autorisierten Hifi Händler inklusive Dämmung und Abstimmung rein. Das JBL ist wirklich "ok"! Aber auch bei einfachster Musik, also bei elektronischer Musik, Pop und allgemein Black Music (Hip Hop/RnB/Soul whatever) kommt das System (auch mit zwischengeschalteten DAC/KHV) in höheren Pegeln an seine Grenzen. Aktuelles Beispiel "Sarah Connor - From Zero to Hero" habe ich eben noch auf der Heimfahrt gehört...in den Sekundenpassagen, in denen Sarah "höchste" Oktaven raushaut, fangen die Speaker schnell an zu schreien/kreischen - wohingegen ich diesen Song zu Hause über meine KHs oder meine Anlage höre und sie singt einfach nur brutal laut. Also kreischen tut sie auch, aber es klingt eben glockenklar und kein Stück angestrengt! ;)

    • Neu

      Dann berichte mal bitte über den Austausch. Könnte aber sein, dass du noch mehr wechseln musst. Die Chassis laufen, glaube ich, über einen extra Verstärker. Ob das dann mit markenfremden Chassis funktioniert wage ich zu bezweifeln.

      Was mir am JBL auffällt ist die Lautstärke bzw. der Wirkungsgrad. So bei Lautstärke auf 40 ist es laut genug, da sind mir in meinem vorherigen Prius+ schon fast die Ohren abgefallen. Wie laut hört ihr denn?

    • Neu

      Also ich habe kein JBL, merke aber, dass die Einstellung der Lautstärke in jedem Auto unterschiedlich ist.
      Will ich "laut" hören, muss ich auch jenseits der 30 gehen... Nachrichten auf 12-15.
      Beim Audi z.b. waren Nachrichten bei 5 ok, beim CHR höre ich auf 5 eigentlich nichts mehr...
      Ich denke, da ist nichts genormt...

    • Neu

      Ok, mein Fehler... :saint::P in meiner Auflistung habe ich zwar das Wort „Abstimmung“ benutzt, habe aber nicht hinzugefügt, dass natürlich neben dem Speaker System auch eine DSP Endstufe eingebaut wird mit LZK usw. und damit eben die eingangs erwähnte Abstimmung erfolgt. ;)
      Lautstärke hängt bei mir sehr davon ab, was ich höre. Standard Radiozeugs (Moderation, Junk Food Songs etc.) zwischen 15-40...aber das kommt wirklich ganz auf das laufende Programm oder auch den gespielten Song an. Bei Songs, die mich wirklich abholen, geht der Pegel dann gerne mal hoch auf 50-55. Wenn ich mein iPad per USB Kabel mit dem DAC verbinde und dieser wiederum via Klinkenkabel über AUX eingespeist wird - ich also hochwertig gemasterte Musik höre - dann stell ich die (Grund)lautstärke über den DAC auf einen bestimmten Pegel, sodass ich mit der Lautstärke des Systems übers Lenkrad irgendwo zwischen 40-50 Spielraum habe.

      @bijou1 ich denke, es hat natürlich auch sehr viel mit subjektiver Wahrnehmung zu tun. Aber ich gebe Dir völlig Recht...10 ist unterste „Schmerzgrenze“ und darunter nimmst du das Radio fast nicht mehr wahr. Wenn ich Abends im Auto sitze und höre mir noch kurz vor dem Aussteigen die Late Line 5-10 Minuten an, dann reicht mir 15 völlig aus...manchmal auch 10 aber dann müssen die Fenster auch geschlossen sein :D

    • Neu

      Interessant wen nich mit 320kbits vom Stick höre reicht in der Regel 15 aus. 25 wenn ich Steven Wilson "mastered" Sachen höre. Bei offenen Fenster gerne mal um die 20. Hab ich die so "laut" abgespreichert???. Erzähl bitte mal, wie es wird und was dazu am Ende nötig war.

      LG aus Westfalen... :)

      CHR Style, Marlingrau-Schwarz, HSD, JBL, LED
    • Neu

      Ja, es kommt auch auf die Aufnahmelautstärke an. Ich habe in meiner Offline Playliste von amazon Music übers iPad unglaublich viele Songs, welche in massiv unterschiedlichen Pegeln abgemischt wurden. Das hat zwar auch aber nicht ausschließlich nur was mit der Bitrate bzw. der Qualität der Musik zu tun. Wenn ich meine Sets abspiele - ich zeichne meine Musik grundsätzlich irgendwo zwischen Anfang und Mitte des „gelben“ Bereichs meiner Pegelskala im Mixer auf und das Feintuning wird direkt am Aufnahmegerät vorgenommen. Somit reicht mir, um Gaudi im Auto zu haben, oft ein Pegel von 40-45 aus. Den gleichen Pegel fahre ich, wenn ich eine halbwegs gut gemasterte MP3 laufen lasse.
      Aber am Ende lässt sich auch hier wiederum sagen...die subjektive Wahrnehmung der Lautstärke variiert von Mensch zu Mensch. Wenn ich zu Hause über KH höre, z.B. Klassik oder Jazz, reicht mir Zimmerlautstärke völlig aus. Da soll es auch nicht knallen und scheppern - man möchte ja die Musik entspannt genießen. Höre ich Rock oder auch ein schönes Live Konzert, darf es (auch über KH) gerne mal eine Ecke lauter sein. :love:
      Gibt auch Menschen, die mögen allgemein keine brechend laute(re) Musik. Die wollen einfach nur sanft berieselt werden. Andere wiederum können gar nicht laut genug hören. Da müssen die Falten mit Druck aus dem Gesicht gebügelt werden - immer schön aufs Fressbrett :D Wenn ich Hardcore, Hardtechno, Industrial oder auch straffen und progressiven Techno höre, zähle ich mich z.B. auch zur Fressbrett Gattung :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laidback Jack ()

    • Neu

      Was mir noch komisch vorkommt ist die Tatsache, dass die Anlage per DAB etwas aufgeräumter klingt, als über meine ipod. Kann mir nicht vorstellen, dass die Datenrate per DAB so viel höher ist, als meine MP3 (320 er Files ohne VBR).

      Irgendwie kann ich mich klanglich noch nicht so richtig mit dem JBL anfreunden. Ist im Vergleich zu den JBL's aus den beiden Prii bis jetzt klanglich noch nicht so dolle. Leider.

    • Neu

      Liegt vermutlich auch daran, dass MP3 Files am Ende auch komprimierte Files sind, die eher dazu neigen, nach Soundbrei/-matsch zu klingen. Bei DAB wird das digitale Audiosignal aus dem jeweiligen Studio, der jeweils verfügbaren Studiotechnik 1:1 durchgefeuert. Da liegt es dann klanglich eben nur noch am Equipment des Empfängers (Verbrauchers) wie sauber und „dynamisch“ der Klang in Richtung Ohr gelangt.
      Ich stelle das immer wieder in meiner Region fest, wenn ich über DAB „Unser Ding“ höre und dann umschalte auf „Sunshine Live“. Gerade bei Songs mit ordentlich Punch in der Bassline (Beispiel: Dynoro feat. Gigi D‘Agostino - In my Mind)...höre ich diesen auf Unser Ding, klingt es OK, nicht mehr! Kaum nennenswerte Dynamik und auch kein Punch, der die Mundwinkel anhebt...auch nicht bei Pegelstufen jenseits der 50. Es wird lauter, ja...aber klanglich extrem flach.

      Höre ich diesen Song auf Sunshine Live, macht es richtig Spaß, die JBL Speaker fast bis an ihr Limit zu schieben. :evil: Da scheppert die ganze Bude so herrlich und gibt dir richtig schöne Kicks ins Kreuz - ein echtes Fest! Wohlgemerkt in Anbetracht der genannten JBL! Und vor allem, es klingt - mit deinen Worten - „aufgeräumt“ für JBL Verhältnisse.