Ölwechsel beim Facelift 2,0 l nach den ersten 1000 km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölwechsel beim Facelift 2,0 l nach den ersten 1000 km

      wie haltet ihr das nach den ersten 1000 km mit dem Ölwechsel?
      Bei meinem Prius habe ich das machen lassen. Ist das jetzt auch noch ratsam/angebracht oder fahrt ihr so einfach weiter???

      ""

      seit dem 17.04.20 C-HR Orange Edition 2,0l (Paulchen)

    • Ist heutzutage nicht mehr nötig.

      Ich habe das bei meinem nicht gemacht, gibt aber auch Leute, die machen das.

      Gruß
      michhi

      Bestellt am 17.07.2017, Abholung 26.09.2017 :D

      C-HR Lounge, Hybrid, Mysticschwarz, Vollledersitze, JBL-Premium-Sound-System, LED Paket, Navigationssystem——Abgelöst seit 20.05.2020 durch den Bruder Lexus UX 250h (Executive Line)

    • Bei meinem ersten C-HR in 2018 wollte der damalige FTH mich auch davon überzeugen, dass es sinnvoll sei diesen Service durchführen zu lassen und ich habe es mit Hinweis auf die Toyota-Garantiebedingungen, welche hierfür keine Notwendigkeit erkennen lassen, verweigert.

      Mein jetziger, anderer FTH, hat es mir für die Orange Edition gar nicht erst vorgeschlagen, jedoch hätte ich es auch hier nicht machen lassen, weil es nur Geldschinderei und nicht zuletzt auch Verschwendung von Ressourcen und unnötige Umweltbelastung durch das entstehende Altöl wäre!

      Seit 24.01.2020 C-HR FL 2.0L HDF "Orange Edition", 184PS Systemleistung!- named as Bumblebee


    • Komischer Vergleich den ich nicht ganz nachvollziehen kann :/
      Es mag mittlerweile nicht mehr so notwendig sein. Aber ich hab früher schon mal ab gelassenes Öl gesehen.....

      Wenn es Vorgabe seitens Toyota wäre, hätte das sicherlich seine Gründe und würde auch die Garantie beeinflussen.
      Da es aber kein Muss ist sollte das jeder entscheiden ob er es machen lässt oder nicht.
      Sicherlich ist das ein finanzieller Aspekt für den einen oder anderen

      Bremst du noch oder rekuperierst du schon? :evil::saint:

      C-HR Style, HSD, Novaweiß-perleffekt, Comfort, LED, Leder, Navi
    • Davon wusste ich gar nichts, dass man das evtl. machen sollte. Ist aber auch mein erster Toyota Neuwagen.
      Doch mein Händler hat mir das gar nicht vorgeschlagen...also ist es wohl auch nicht mehr notwendig.
      (Übrigens Händler der anderen Marken auch nicht ;) )

    • Man sagt, zumindest war das früher so,
      "In den ersten Kilometern eines neuen Motors hast du eine Menge Verschleiß, neue Teile fahren sich erst ein, somit wird nach den ersten 1000 km ein Ölwechsel durchgeführt, die magnetische Schraube am Ölablaß gereinigt, an der sich eine Menge Metallspäne gesammelt haben, der Ölfilter erneuert. Um ein maximum an Verschmutzung zu beseitigen."

      In wie fern das Öl heute besser ist, die Filter bzw die Genauigkeit wie Motoren gefertigt werden und dies dann einen Ölwechsel nach ein paar km überflüssig macht, weiß ich nicht ist aber vorstellbar.

      Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Motoren allgemein weniger Öl als früher brauchen also woran es genau liegt kann ich allerdings nicht sagen.

      Style Selction 2018 | LED | AHK
      Style Selction 2020

    • Die heutigen Motore haben durchweg einen geringeren Hub. U.T -O.-T dadurch weniger Verschleiß. Andere Kolbenringe und Abstreifringe. Hat sich vieles verbessert. Wo sich Viele noch nicht bewusst sind was so in einem Motor abgeht.
      Er dreht 6.000 Umdrehung in der Minute, das sind 100 Umdrehungen in der Sekunde. Überlegt mal was das Bedeutet.
      Der Kolben wird in 1 Sekunde 100 mal rauf und wieder runter gerissen, was da so abgeht ist schon irre. Haben sich Viele noch keine Gedanken darüber gemacht. Deshalb ist die Qualität des Öls immens wichtig und übernimmt die Aufgabe so wenig wie möglich Verschleiß am Kolben und Zylinder zu Verursachen. (Kolbenringe)

    • G17MO schrieb:

      Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Motoren allgemein weniger Öl als früher brauchen also woran es genau liegt kann ich allerdings nicht sagen.
      Den Grund hast du selber genannt, gegen die heutigen Fertigungstolleranzen sind die Oberflächen der früheren Motoren (als noch Einfahröle in 1000er Erstinspektionen üblich waren) wilde Kraterlandschaften. Darum muss man auch kaum mehr einfahren und kann sich unbesorgt an die vom Hersteller vorgeschriebenen Wechselintervalle halten, wobei Toyota da sowieso weit hinter der Zeit ist. Die meisten Hersteller haben doppelt so lange Intervalle, mein Skoda von 2009 hat bei 30.000 den ersten Ölwechsel bekommen. 15.000 ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
      Andererseits sind die weitaus allermeisten Toyotas (Ausnahmen bestätigen diese Regel) so zuverlässig, das Toyota seinen Vertragswerkstätten ein paar Werstattstunden zuschustern muss :rolleyes:

      Hybrid Style marlingrau 6/2017 - viva la recuperación

    • Ich schaue je gern die Videos von den Autodoktoren. Wenn man da sieht, wie so ein Motor mit 30.000 Ölwechselintervallen aussieht, bin ich über die 15.000 Intervall von Toyota nicht mehr verärgert.

      Beide Autodoktoren wechseln bei ihren Privatfahrzeugen auch nach 15.000 km das Motoröl. Von Longlife Ölen raten sie ab.

    • Ein ölwechsel schadet niemals!
      Wenn jemand das Öl bei 1000 km wechseln möchte, dann soll er das tun.
      Teilweise sind an Fabrik neuen Motoren auch andere ölfilter verbaut. Ob bessere oder schlechtere hab ich keine Ahnung. Ich hab nur gesehen, dass sie anderst sind.
      Ob das immer so ist weiss ich nicht.

      Von wegen 15'000km ist nicht mehr zeitgemäss.........
      30'000km service intervall machen zwar viele Marken, ist aber nicht gut für den Motor. Man sieht das teilweise schon deutlich wenn man den Öl Deckel aufmacht. Ganz fatal schauts aus, wenn man mal etwas mehr öffnen muss.
      (ölsieb verstopft oder ölverkocksung googeln)
      Gerade die deutschen autohersteller sind da ja ganz toll............ Es begann damals (ca im jahr 2003) beim 1.8 liter Turbo als die Modelle auf long life umgestellt wurden. Bis heute gibts bei denen ja kaum Motoren die einfach länger als 5 Jahre /100'000 km einfach laufen.

    • Wer sein Auto nicht lange behalten will, kann ruhig "Longlife" fahren. Alle anderen, FINGER WEG!!!!

      VAG Mechaniker sagen selbst, das Autos, die mit langen Unterhaltsintervallen laufen, die mit den meisten Problemen sind. Besonders, wenn viel Kurzstrecke gefahren wird. Die anderen sind scheinbar um Einiges unauffälliger.

      Zum 1000 Km Ölwechsel: Muss nicht, schadet aber auch nicht. Und wer sich ein +/- 30.000 Euro Auto anschafft, und dann über den Preis von ein paar Litern Öl und einen Filter nicht drüber kommt, der sollte sich doch mal ernsthaft hinterfragen.

      Uncle Ben's only!

    • Auch wer ein Auto ~30.000€ fährt, kann durchaus umweltfreundlich denken.
      Hybridfahrer ja sowieso :thumbsup: .

      Daher ist die Entscheidung darüber ob ein Ölwechsel nach 1000km sinnvoll ist, nicht unbedingt eine monetäre :saint: .

      Gruß
      michhi

      Bestellt am 17.07.2017, Abholung 26.09.2017 :D

      C-HR Lounge, Hybrid, Mysticschwarz, Vollledersitze, JBL-Premium-Sound-System, LED Paket, Navigationssystem——Abgelöst seit 20.05.2020 durch den Bruder Lexus UX 250h (Executive Line)