Merkwürdige Erlebnisse mit dem Navi auf der ersten Fahrt mit dem neuen C-HR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Merkwürdige Erlebnisse mit dem Navi auf der ersten Fahrt mit dem neuen C-HR

      Ein kurzer Bericht über die erste Fahrt mit dem neuen C-HR von Berlin nach Kiel und zurück. Merkwürdige Erlebnisse mit dem Navi.

      Von der Abfahrt Schwarzenbeck/Grande auf der A24 geht es nach Kiel über die Bundesstraße 404, die jedoch eine Sperrung ausweist, seit einem Jahr. Normalerweise fährt man eine Ausfahrt weiter und dann über die A1 zur 404. Da auf der Umleitung aber ein nettes Lokal liegt und es auch Mittagszeit war, fuhren wir die 404. Das Navi kannte die Sperrung nicht und versuchte uns immer wieder auf die 404 zurück zu führen, wurde natürlich ignoriert.

      Der Rückweg war dann nicht mehr so lustig, wir fuhren wieder die Umleitung, gleiche Versuche wie auf dem Hinweg uns zu gesperrten Auffahrten zu führen. Dafür war die erste offene Auffahrt auf die 404 nicht bekannt, wir sollten doch eine Auffahrt weiterfahren.
      Nun ja, vor dem Dreieck Wittstock/Dosse kam zwei Ausfahrten vorher die Aufforderung die Autobahn zu verlassen, kein erkennbarer Grund, also ignoriert. Eine Ausfahrt weiter die gleiche Aufforderung, wieder ignoriert. Dann kamen wir an das Dreieck und als wir auf die A24 fahren wollten kam die Meldung „Sie nähern sich einem Stauende, 7 KM Stau“ Da frage ich mich, warum wurde das bei den Abfahrtempfehlungen nicht angezeigt? Dann wäre ich ja abgefahren.

      Eingestellt war Verkehrsnachrichten über Internet, und ja ich war online!

      Fazit: Die Navigation taugt nicht sehr viel. Ich bin Ostern die gleiche Strecke mit dem Tiguan 2 gefahren, das Navi kannte die Sperrung der 404 und empfahl sogar die Umleitung über die A1.

      Ansonsten hat das fahren mit dem Auto Spaß gemacht, und der Verbrauch mit knapp 6 Litern bei flotter Fahrweise war sehr erfreulich. :)

      ""

      ------
      Grüße Rolf

    • Macht meiner nicht, der kennt jede Baustelle, ist aber auch mit dem Smartphone verbunden und Google Map aktiv.

      Hatte letztens ne brandneue Sperrung erkannt, ich habe dem nicht vertraut und prompt sass ich in der Falle und musste wieder zurück fahren.

      C-HR Style Selection Hybrid · Novaweiß perleffekt mit schwarzem Dach · JBL-Sound · LED · Navi · Lederpolster :thumbsup:

    • das ist beim T&G2 der eine Weg.
      Internet. Dort holt sich das System über TomTom die Verkehrsnachrichten.

      Oder über FM. Taugt aber nicht mehr viel.

      Ggf über DAB, das habe ich allerdings noch nicht zu 100% ergründet.

      Eine blöde Frage.

      Internet war an?
      Heisst das, das über bluetooth Tethering die Verbindung scharf war?

      Meins hat da schon gezickt.
      Testen kann man das indem man die Tank App aufruft.

    • @CH-R Mike

      Nein, Missverständnis.

      Ich nutz die App nur um festzustellen, wenn ich Zweifel habe, ob die Internet Verbindung zu 100% flutscht, als Test Dummy.
      Kannste auch Wetter nehmen.

      Die Preise die App sind zumindest in Deutschland immer veraltet weil hier ein ziemlich hysterischer Terz von den Tankstellen veranstaltet wird.

      Die Tank App funktioniert bei mir.
      Taugt halt nix, siehe oben.
    • rodiwa schrieb:

      Ja es ist Bluetooth Tethering an, ich sehe immer das die Verbindung steht wenn der Blitzer unten angezeigt wird. Und diese Internet-Radisosender-App (AHA??)funktioniert auch, nutze ich aber nicht, da DAB genutzt wird.
      ich habe auf längeren Fahrten bereits öfters die Erfahrung gemacht, dass zwar der Blitzer unten angezeigt ist, die Verbindung zum Server aber neu hergestellt werden muss (also offenbar nicht bestehen bleibt bzw. nicht immer automatisch wieder hergestellt wird. Deshalb stelle ich auf Fahrten, wenn länger schon links keine Warnungen oder Hinweise mehr angezeigt werden, einfach mal um auf TMS und wieder zurück auf Verkehrsmeldungen per Internet. Dann wird die Verbindung (sofern möglich ...) neu aufgebaut und Meldungen und Warnungen erscheinen wieder ...
      Prius II, Yaris Hybrid
      seit 13.7.2017 :D C-HR Hybrid, Lounge, havannabraun, LED, JBL, Navi, AHK, Heck-Farhrradträger
    • eine Empfehlung im TechEU lautet das Smartphone möglichst weit weg von der GPS Maus zu platzieren.
      Gut wer eine Anhängerkupplung hat.
      Kanns ja dann in dem Hänger legen.
      :evil:
      Ich habe das heute mal in den Getränkehalter bei der Armlehne rein gelegt.
      Das erstemal seit 3 Monaten hatte das Navi in den 4 Kreisverkehren die richtige Position.

      Das glaub ich jetzt nicht.

    • die Strahlungsthematik hat schon was.

      Es gibt ja kaum noch was, was nicht rumfunkt.

      Bei den CHR der 2016 Serie war die Kamera in Verdacht die GPS Maus zu stören. Die wurde dann verlegt.
      Spätestens 2018 wurde m.W. eine neue Kamera verbaut.

      Eine andere Maus ist ja auch schon 2017 verbaut worden.

      Es strahlt halt einfach zu viel Gerätschaft durch die Gegend.

      Marderschutz, Alarmanlage, Tracker usw....

    • awonder13 schrieb:

      die Strahlungsthematik hat schon was.


      Bei mir war der erste ganz große Verbesserungsschritt, die Antenne neu und raus aus dem Brereich der Kamera verlegt
      Danach waren die regelmässige Verpeiler nur noch eine absolute Ausnahme .

      Der nächste Schritt per Zufall in einem anderen Forum gefunden war :
      Die Verlegung meines HUAWEI Stick ( Hotspot) in die Mittelkonsole mit Stromzufuhr vom Zigarettenanzünder .
      Vorher lag der an einem flachen USB-Hub ganz vorne am USB Anschluss.
      Seitdem erheblich mehr Satelliten und diese wesentlich schneller.

      Während über 2.000 KM in den letzten beiden Wochen kein einziger Verpeiler mehr

      Inzwischen kann ich vom Navi nichts Schlechtes mehr berichten :thumbup: